Stadtparks, Hellbrunn, Zoo, Friedhöfe

Nach Sturm wieder offen

Stadtparks, Hellbrunn, Zoo, Friedhöfe

Nach weitgehendem Abklingen des Sturmtiefs „Sabine“ wurde in der heutigen Lagebesprechung der Stadt Salzburg beschlossen, alle städtischen Parks, Hellbrunn und die Hellbrunner Allee, den Zoo und die Friedhöfe wieder für die Bevölkerung zu öffnen. Gesperrt bleiben bis Mitternacht die Stadtberge und –wälder sowie der Hellbrunner Berg. Hier sind noch Verkehrssicherheits-Überprüfungen nötig, die aufgrund des oft weitläufigen Geländes entsprechend Zeit beanspruchen.

Aktuell gearbeitet wird von den Stadtförstern an einem umgestürzten Baum im Bereich Karolingerstraße über die dortige Oberleitung. Am Kommunalfriedhof ist ein großer Thujen-Baum von Windböen umgerissen worden. Darum kümmert sich der Baumtrupp der Stadtgärten. Die Berufsfeuerwehr verzeichnete gestern während des Tages sieben Einsätze, in der Nacht dann keinen mehr.

Die Einsatzleitung der Stadt bedankt sich ausdrücklich für das Verständnis der Bevölkerung. So mussten etwa in den Friedhöfen Begräbnisse verschoben oder Besuche vorübergehend ausgesetzt werden. Die Vorsicht und Bedachtsamkeit der Stadt im Umgang mit dem Sturmtief „Sabine“ wurde auch vom KAT-Schutz des Landes ausdrücklich begrüßt.

 

Quelle: Stadt Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28