12. Juli 2011 07:45
Die Linzergasse wird gelblich
Stadt pflastert Linzergasse neu
Nach der Salzburger Hofstallgasse bekommt jetzt auch die Linzergasse einen Asphalt mit leichtem Gelb- Schimmer.
Stadt pflastert Linzergasse neu
© EPA

2,2 Millionen Euro lässt sich die Stadt die Arbeiten vom Platzl bis zur Priesterhausgasse, dem Cornelius-Reitsamer-Platz und auf Teilen der Dreifaltigkeitsgasse kosten. Dringende Kanalarbeiten in der Linzergasse werden deshalb vorgezogen. Bauende soll dann nach fünf Monaten im Sommer 2013 sein. Immobilien-Boss Franz Modrian, der zur Zeit das Gablerbräu komplett umbaut, spendiert aus eigener Tasche 550.000 Euro dazu. Dafür wird auch die Richard Mayr Gasse zur Priesterhausgasse hin mit gepflastert.

Salzburg sieht gelb

„Ein knalliges Gelb braucht aber niemand zu befürchten, es wird ein Granit mit gelblichen Sprenkelungen.“, verspricht Baustadträtin Claudia Schmidt.

Ein Fiasko wie bei der gelben Hofstallgasse soll es nicht geben. In einer Sondersitzung des Altstadtausschuss wird die Aufwertung der Linzergasse noch für den letzten Stadtsenat vor den Sommerferien am 21. Juli abgesegnet.