Staatsanwaltschaft ermittelt nach Schüssen vor Schule

Grödig

Staatsanwaltschaft ermittelt nach Schüssen vor Schule

Gestern Montag fielen Schüsse vor der Neuen Mittelschule in der Salzburger Gemeinde Grödig. Abgegeben wurden diese Schüsse von oberösterreichischen Polizeibeamten. Sie wollten einen per Haftbefehl gesuchten Kosovaren in seinem Auto stoppen, indem sie auf die Autoreifen schossen. Der Vorfall ereignete sich vor dem Schulzentrum in Grödig, eine Schulklasse sah zu. Jetzt schaltet sich die Staatsanwaltschaft ein und ermittelt, ob die Schussabgabe notwendig war. „Das ist in so einem Fall Routine“, so Polizeisprecher Bruno Guttmann.

Warum oberösterreichische Beamte in Salzburg unterwegs waren ist inzwischen auch geklärt: Der Haftbefehl gegen den Kosovaren war von der Staatsanwaltschaft Wels ausgegeben worden.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt BENEE SUPALONELY
Nächster Song R.E.M. / SHINY HAPPY PEOPLE

Fotoalbum 1 / 28