Formel 1, Fußball, Skirspringen...

Formel 1, Fußball, Skirspringen...

1 / 2

Sportliche Events im Überblick

Fußball

Der FC Red Bull Salzburg hat am Sonntag gegen den SK Sturm Graz gespielt. Die Bullen waren zu Gast in der UPC Arena in Graz und konnten die Revange perfekt zu ihren Gunsten entscheiden.  Mit den Toren von Bruno (8.) und Soraino (52.) gingen die roten Bullen in Führung. Für die Grazer reichte es nur noch zu einem Anschlusstreffer von Djuricin in der 80. Minute. Das Spiel endete mit 1:2.

Eishockey

Am Sonntag  ist der EC Red Bull Salzburg gegen das Schlusslicht in der Erste Bank Eishockey Liga, den HDD Telemach Olimpija Ljubljana angetreten. In der Salzburger Eisarena konnten die Bullen ganz klar mit 6:0 gewinnen. Mit diesem Sieg gegen Ljubljana bleiben die Mozartstädter im zweiten Spiel in Folge ohne Gegentreffer.

Skispringen

Österreichs Skispringer sind zum Auftakt der Weltcupsaison nicht gut aus den Startlöchern gekommen. Beim  Teambewerb in Klingenthal (GER) reichte es für die ÖSV-Adler gerade einmal zum achten Platz.     

Deutschland vor Japan und Norwegen - die Österreicher verfehlten das Podium zum Weltcupauftakt mehr als deutlich. Stefan Kraft, Andreas Kofler, Michael Hayböck und Gregor Schlierenzauer mussten sogar um den Einzug ins Finale der besten Acht bangen. Denn dieser gelang nach dem ersten Durchgang gerade einmal um 0,1 Punkte vor dem polnischen Team. Einzig Startspringer Stefan Kraft konnte mit Sprüngen auf 134m und 131m sein Potential am heutigen Tag ausschöpfen.       

Am Sonntag hatten die ÖSV-Adler die Möglichkeit das Teamspringen in Vergessenheit geraten zu lassen. Und einer tat das auch. Stefan Kraft zeigte, wie schon im Teamwettbewerb gute Sprünge und schaffte es am Ende auf Platz zwei und musste sich nur dem Tschechen Roman Koudelka geschlagen geben. Auf Platz drei landete der zur Halbzeit führende Deutsche Andreas Wellinger. Die weiteren Österreicher mussten sich mit Platz 9 - Michael Hayböck, Platz 15 - Gregor Schlierenzauer zu frieden geben. Andreas Kofler und Thomas Diethart als 37. und 40. konnten sich garnicht für den zweiten Durchgang qualifizieren.

Formel 1

Lewis Hamilton ist seit Sonntag zum zweiten Mal Formel 1- Weltmeister. In Abu Dhabi fand das letze Rennen der Saison statt. Die Spannung für die Formel 1 Fans und der daherführende Kampf zwischen Lewis Hamilton und seinem Teamkollegen Nico Rosberg blieb jedoch aus. Denn schon nach der ersten Kurve ging Hamilton nach einem verpatzen Start von Rosberg, der aus der Pole Position startete, in Führung. Nach weiteren technischen Gebrechen wurde Rosberg immer weiter zurückgeworfen. Hamilton konnte die Spitze gegen die Angriffe von Felipe Massa und Valtteri Bottas erfolgreich abwehren und hielt somit am Ende den Weltmeistertitel in Händen.

Die Red Bull Piloten konnten das letzte Rennen nur mit Platz vier - Ricciardo und Platz acht - Vettel beenden.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TAYLOR SWIFT BLANK SPACE
Nächster Song THE WEEKND / BLINDING LIGHTS

Fotoalbum 1 / 28