Spendenaufruf für Hinterbliebene

Nach Horrorcrash

Spendenaufruf für Hinterbliebene

Am 29. September ist ein junger Familienvater in der Alpenstraße tödlich verunglückt. Die Taufpatin seiner Kinder bittet nun um finanzielle Unterstützung für die Familie.

Vor knapp zwei Wochen ist es in Anif zu einem schrecklichen Verkehrsunfall gekommen. Ein 27-Jähriger war in den frühen Morgenstunden mit seinem Auto auf der Alpenstraße unterwegs. Dann passierte der Horrorcrash: Im Bereich einer Kreuzung ist der junge Mann mit einem LKW zusammengeprallt. Der LKW-Lenker hat den Unfall unverletzt überstanden, für den Autofahrer hingegen kam jede Hilfe zu spät.

Verunglückter hinterlässt zwei kleine Kinder

Besonders tragisch: der junge  Familienvater hinterlässt zwei kleine Kinder im Alter von zwei und vier Jahren. Die Hinterbliebenen sind zwar von Freunden und einem Kriseninterventionsteam unterstützt worden, aber der tragische Verlust des Vaters ist nicht die einzige Belastung für die Familie. Denn die Kosten für das Grab, die Beerdigung und die Überstellung des Sarges sind für die Mutter, die in Anif lebt, alleine nicht zu bewältigen.

Taufpatin startet Spendenaufruf

Deshalb hat sich die Taufpatin der beiden Kinder dazu entschieden, einen Spendenaufruf zu starten. In den sozialen Medien wurde der Beitrag oft geteilt und auch die Anifer Bürgermeisterin Gabi Gehmacher hat viele Vereine und die Aniferinnen und Anifer um Unterstützung gebeten. Wer helfen möchte, kann auf ein Spendenkonto einzahlen.

Das Spendenkonto lautet auf:

Naglseder Maria

AT201500000121637557

Verwendungszweck: Andreas Süssenbacher