Sonntagsfahrer am Wochenende

Trödler auf der Straße

Sonntagsfahrer am Wochenende

Jeder kennt es. Immer Sonntags fahren viele zum Spaß ihr Auto spazieren. Meist graue Mercedes oder Opel. Die Fahrer sind des öfteren mit einem Hut bedeckt.

Wenn man Pech hat fährt man längere Zeit hinter dem recht langsamen Fahrer hinterher, da man nicht überholen kann.

Wisst ihr wen wir meinen?

Genau, unsere lieben Sonntagsfahrer.

Was wäre der Sonntag doch langweilig wenn man nicht über sie schimpfen könnte.
Erstaunlich ist das vor allem ältere Damen und Herren dieses Hobby pflegen. Aber meist stellen sie eine Verkehrsbehinderung da, weil sie zu langsam fahren.

Woran liegt es? Trauen sie sich nicht mehr schneller fahren? Ist ihre Reaktionszeit niedriger oder sehen sie einfach nicht mehr so gut?

In Österreich darf jeder so lang Auto fahren bis es schließlich nicht mehr geht. Hierbei sind auch viele ältere Damen und Herren die denken sie können noch Auto fahren, aber bei weitem nicht mehr in der Lage sind.

Was wäre eine gute Lösung?

Ab Ü 80 nochmal den Führerschein machen? Den Führerschein sogar ab einen gewissen Alter wegnehmen?

Dies wäre ein Eingriff in die Persönlichkeitsrechte, es gibt nämlich sehr wohl noch Personen über 80 Jahre die sehr rüstig sind.

Eine gute Lösung wäre eine Führerscheinprüfung alle 10 Jahre. Hierbei nicht nur für Rentner sondern auch für alle Personen, den es gibt auch 30 -jährige die nach über 10 Jahren viele Verkehrsregeln nicht mehr kennen.

Bei diesem Anlass könnte man auch gleich Seh-und Redaktionsgeschwindigkeit testen.

Aber vielleicht liegt es nicht nur am Alter und manche fahren einfach nur gerne ihr Auto am Sonntag spazieren.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28