Sommerferien in der Stadt Salzburg

Den Kids wird nicht langweilig

Sommerferien in der Stadt Salzburg

Neun Wochen frei! Salzburgs Kinder freuen sich schon auf die Sommerferien 2016. Es gibt jede Menge zu erleben.

Wenn Kinder im Stück neun Wochen frei haben, die „Großen“ aber höchstens fünf Wochen im Jahr, wird das für berufstätige Eltern und Alleinerziehende zum organisatorischen Spagat. Die Stadt Salzburg hilft auch heuer wieder Eltern von Kindern zwischen 5 und 14 Jahren – das waren in der Mozartstadt am 1. Jänner immerhin rund 13.000 Mädchen und Buben – dass der Sommer für alle Beteiligten ohne Stress und abwechslungsreich verläuft. „Wir haben uns zwei Ziele gesetzt: Erstens eine durchgehende Betreuung zur Entlastung berufstätiger Eltern organisieren und zweitens jede Menge Aktivitäten bieten, die Kindern spannende und unterhaltsame Ferien in der Stadt Salzburg ermöglichen“, sagte heute Dienstag, 24. Mai 16, Sozial-Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer, zuständig für Schulen und Kinderbetreuung, bei einem gemeinsamen Pressegespräch mit Landesrätin Martina Berthold zum Thema Ferienbetreuung in Stadt und Land Salzburg in der Insel – Haus der Jugend.

Betreuung auf pädagogisch wertvollem Niveau mit abwechslungsreichen Aktivitäten bietet die Stadt mit zwei maßgeschneiderten Programmen für jüngere und ältere Kinder an. Die Jüngsten von sechs bis zehn Jahren sind wieder bei der Aktion „StadtFerien“ von 11. Juli bis 9. September – auch tageweise – an fünf geöffneten Volksschulen (Aigen, Herrnau, Itzling, Leopoldskron/Moos und Maxglan) von 8 bis 16 Uhr gut aufgehoben. Der Betreuungsbeitrag inklusive Frühstück, Mittagessen, Obst, Saft und Bastelmaterial beträgt 9,50 Euro pro Tag. Auf dem Programm stehen Ausflüge ins Freibad und in den Zoo genauso wie Wanderungen in die Natur und gemeinsame kreative Unternehmungen.

50.000 Euro für StadtFerien

In den Sommerferien 2015 nutzten täglich mehr als 70 Mädchen und Buben dieses Angebot des Schulamtes der Stadt Salzburg und des Fachinstitutes für Schülerbetreuung. „Die Erfahrungen zeigen, dass dieses Angebot die Eltern wirklich begeistert! Rund 70 betreute Mädchen und Buben pro Tag bedeuten 70 zufriedene und entlastete Eltern pro Tag! Besonders gern angenommen wird die Möglichkeit, Kinder auch an einzelnen Tagen für die StadtFerien anzumelden – das macht die Eltern beruflich noch flexibler“, hebt Hagenauer hervor. Der Stadt Salzburg finanziert diesen Service heuer mit 50.000 Euro.
„Bei uns sollen sich die Kinder wohlfühlen, mit Gleichaltrigen spielen und Freundschaften schließen. „Wir sehen immer wieder, dass unsere Kinder im Bereich des interkulturellen Lernens viele neue Erfahrungen sammeln, von denen dann alle profitieren“, freuen sich die OrganisatorInnen vom Fachinstitut für Schülerbetreuung über einen wichtigen Nebeneffekt der Aktion „StadtFerien“.

Sommerspaß pur

„Sommerspaß“ nennt sich die Aktion der Stadt für Kinder und Jugendliche. Dabei werden vom 11. Juli bis zum 12. August 2015 Mädchen und Buben im Alter von 6 bis 15 Jahren auf der Insel – Haus der Jugend betreut, anschließend bietet vom 16. August bis zum 9. September 2016 für 9 bis 14-Jährige das Kolpinghaus Salzburg eine Ferienbetreuung. Dabei erwarten die 150 Kinder und Jugendlichen, die täglich die Insel besuchen können, sportliche, kreative und freizeitpädagogische Angebote, wobei sie zwei Mal am Tag ihre Lieblingsprogramme frei wählen können.

Zusätzlich können die Kinder ein Karate-Camp in der ersten Ferienwoche und wöchentlich einmal eine Internet-Nacht buchen. Die „All inclusive“-Woche mit Frühstück, Mittagessen, Obst und Getränken kostet für Kinder aus der Stadt Salzburg 85 Euro pro Woche. Der Sommerspaß dauert montags bis freitags von 7.30 bis 17 Uhr. Es gibt einen Geschwisterrabatt und Freiplätze für Kinder aus sozial benachteiligten Familien.

Im Kolpinghaus haben die jungen Feriengäste – pro Tag können hier rund 55 betreut werden – Spaß an Bewegung und Sport, können ihrer Kreativität freien Lauf lassen oder erholen sich bei verschiedenen Aktivitäten, die Ruhe und Entspannung fördern.
Für den Sommerspaß wendet die Stadt Salzburg heuer rund 33.000 Euro auf.

Quelle: Stadt Salzburg

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

1. Juli: Roc und Roe, die Zwillinge von Mariah Carey, führen ein Leben in Saus und Braus. Kein Wunder, dass Töchterchen Monroe (so ihr voller Name) schon eine richtige Diva ist. Und Mariah ist stolz drauf...

30. Juni: Selbst ist die Frau. "Victoria's Secret"-Engel Doutzen Kroes setzt bei der Einrichtung des Kinderzimmers für ihr ungeborenes Baby ganz auf ihre eigenen Fähigkeiten. Die hat ja ungeahnte Talente!

26. Juni: "Wie findet ihr meinen Look?", will Paris Hilton auf Instagram wissen. Die ehrliche Antwort: Da fehlt doch noch was! Zum Glück will sie so nicht auf die Straße, sondern "nur" zum Videodreh. Solange es ihr gefällt...

25. Juni: Elisabetta Canalis will hoch hinaus... Oder sucht sie nur nach der perfekten Position, um ihren Bikinibody in Szene zu setzen?

24. Juni: Vanessa Hudgens kann auch mit der schönsten Kulisse nicht davon ablenken, dass sie auf ihrem Selfie das berühmt-berüchtigte Duckface macht. Total out!

23. Juni: Mmhh...dieser Anblick ist wirklich zum Anbeißen. Ohne Shirt gefällt uns Mario Balotelli schon am besten. Das sieht seine Verlobte Fanny Neguesha wohl auch so und postete diesen sexy Schnappschuss ihres Liebsten.

19. Juni: Lewis Hamilton bringt sich noch schnell für den Formel 1-GP in Spielberg in Form.

18. Juni: Cara Delevingne zeigt ihre Melonen.

17. Juni: Kelly Brook strahlt übers ganze Gesicht. Sie genießt den Frühsommer - und die Sonne. Da fühlt die Britin sich fast wie im Himmel.

3. Juni: Irina Shayk hat sich mit zwei feschen Freundinnen ein bisschen Spa gegönnt. Danach gibt's für die perfekte Bikinifigur natürlich Smoothies und gesunde Salate.

26. Mai: Wenn Milla Jovovich in der Küche loslegt, sollte man besser in Deckung gehen. Die Schauspielerin schwingt die Messer!