So wählen Sie richtig!

Zählt ein Smiley am Wahlzettel?

So wählen Sie richtig!

Smileys am Wahlzettel? Alles haben die Wahlhelfer schon gesehen. Wer tatsächlich statt einem Kreuzerl einen Smiley in den Kreis zeichnet, riskiert aber, dass seine Stimme nicht gewertet wird, sagt Stadt Salzburg-Sprecher Johannes Greifeneder. Er sagt aber auch: "Wenn die Wahlkommission den Wählerwille trotzdem klar erkennen kann, zählt die Stimme. Aber riskieren würde ich das lieber nicht, denn schnell kann dadurch eine Stimmabgabe auch ungültig werden."

Lieber auf Nummer sicher gehen

Wer lieber auf Nummer sich gehen will, der wird In der Regel den Kreis unter der jeweiligen Kurzbezeichnung ankreuzen. Der Stimmzettel ist aber auch dann gültig, wenn die Kennzeichnung innerhalb des Kreises etwa durch Anhaken, einen senkrechten Strich, oder dadurch erfolgt, dass der Kreis der zu wählenden Parteiliste frei bleibt und die Kreise aller anderen Parteilisten durchgestrichen werden.

Farb- und Bleistifte sind erlaubt

Ob bei der Stimmabgabe ein Kugelschreiber, Farbstift oder Bleistift verwendet wird, ist übrigens egal. Worte, Bemerkungen oder Zeichen, die auf dem amtlichen Stimmzettel außer zur Kennzeichnung der Parteiliste oder der Bezeichnung einer Bewerberin oder eines Bewerbers angebracht wurden, machen den Stimmzettel nicht ungültig.

Mit Wahlkarten beeilen!

Eine Wahlkarte kann bis spätestens Mittwoch, 11. Oktober, in der Hauptwohnsitzgemeinde schriftlich oder elektronisch (zum Beispiel per E-Mail) beantragt werden. Mündliche oder persönliche Anträge für die Ausstellung einer Wahlkarte können bis Freitag, 13. Oktober, 12.00 Uhr, gestellt werden.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28