So krieg ich Hitzefrei

Die besten Tipps:

So krieg ich Hitzefrei

Das wäre doch fein – einfach zum Chef – kurz zwei Sätze gesprochen und schon bekommt man frei. Kathi und Christian aus der Antenne Salzburg Show haben eine Umfrage im Bundesland gestartet und die besten Tipps gesammelt mit denen man gut über die Runden kommt.

 

Platz 5: Zieh (Figur-unabhängig) schon in der Früh am Weg zur Arbeit den Bikini/die Badehose an (sonst nichts). Das vermittelt dem Vorgesetzten nur eins – ich will hier raus!

 

Platz 4: Schnapp dir ein Handtuch und leg es über den Sessel deines Chefs. Damit hast du den Platz schon mal vorab reserviert – der Chef hat nichts zum Hinsetzen und geht deshalb vielleicht früher heim. Dann steht auch dir & dem Freibad nichts mehr im Weg!

 

Platz 3: Bring die ganze Familie mit zur Arbeit. Vor allem die Kinder sollten bereits mit Schwimmflügeln ausgerüstet sein und möglichst viel Krach machen! Das nervt und damit fällt es schon mal leicht zu sagen – bitte geh, aber nimm alle mit!

 

Platz 2: Der Klassiker – die Bestechung. Funktioniert an heißen Tagen wie heute am besten mit ein paar Flaschen Prosecco oder einer gut gekühlten Kiste Bier. Die Kollegen werden´s auch danken und nach dem Umtrunk freut die Arbeit ohnedies niemanden mehr.

 

Platz 1: Etwas mutig, aber es funktioniert garantiert (auch wenn Folgeschäden bleiben könnten…): Dusche, wasche und bade dich nicht. Wenn du dann noch das Deo und sonstige Duftstoffe weglässt kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Der Gestank treibt den Arbeitskollegen und dem Chef die Tränen in die Augen – der will mit Sicherheit, dass du dich ins Wasser wirfst! (Sollte die „Duftwolke“ nicht ausreichen, kann mit Knoblauch etwas nachgeholfen werden…)

 

Hat es funktioniert? Berichte uns auf der ANTENNE SALZBURG FACEBOOK Fanseite!

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt MODERN TALKING YOU'RE MY HEART, YOU'RE MY SOUL
Nächster Song WET WET WET / IF I NEVER SEE YOU AGAIN

Fotoalbum 1 / 28