So haben die einzelnen Gaue gewählt!

So haben die einzelnen Gaue gewählt!

 

So hat die Stadt Salzburg gewählt

 

In der Stadt Salzburg entfielen bei der Landtagswahl 2018 die meisten Stimmen auf die ÖVP mit 29,9 Prozent, gefolgt von der SPÖ mit 23,2 Prozent. Die Grünen, die 2013 bei der Landtagswahl noch die meisten Stimmen in der Stadt Salzburg erringen konnten, fielen hinter die SPÖ und FPÖ auf Platz vier zurück.

Das Ergebnis für die Stadt Salzburg im Detail (im Vergleich zur Landtagswahl 2013):

  • ÖVP: 16.557 Stimmen, 29,9 Prozent (+ 7,5 Prozentpunkte, PP)
  • SPÖ: 12.835 Stimmen, 23,2 Prozent (- 1,6 PP)
  • GRÜNE: 8.748 Stimmen, 15,8 Prozent (- 10,5 PP)      
  • FPÖ: 8.774 Stimmen, 15,9 Prozent (+ 0,6x PP)
  • FPS: 1.954 Stimmen, 3,5 Prozent
  • NEOS: 5.087 Stimmen, 9,2 Prozent
  • KPÖ: 659 Stimmen, 1,2 Prozent (- 0,2 PP)
  • MAYR: 683 Stimmen, 1,2 Prozent

Um 21.15 Uhr waren alle Stimmen in der Landeshauptstadt ausgezählt. Damit ist die Stadt Salzburg der letzte Bezirk, der fertig ausgezählt hat.

In der Stadt Salzburg waren 97.346 Personen wahlberechtigt, die Wahlbeteiligung lag bei 57,3 Prozent. 475 Stimmen waren ungültig, das ist ein Anteil von 0,8 Prozent. 10.733 mal wurde bei dieser Wahl in der Stadt eine Wahlkarte ausgestellt.

 

So hat der Flachgau gewählt

FPÖ hinter ÖVP an zweiter Stelle / NEOS erreichen 8,2 Prozent

 Im Flachgau entfielen bei der Landtagswahl 2018 die meisten Stimmen auf die ÖVP mit 39,5 Prozent, gefolgt von der FPÖ mit 20,6 Prozent und der SPÖ mit 16,8 Prozent.

 

Das Ergebnis für den Flachgau im Detail (im Vergleich zur Landtagswahl 2013):

  • ÖVP: 29.649 Stimmen, 39,5 Prozent (+ 8,7 Prozentpunkte, PP)
  • SPÖ: 12.596 Stimmen, 16,8 Prozent (- 2,5 PP)
  • GRÜNE: 7.152 Stimmen, 9,5 Prozent (- 13,2 PP)       
  • FPÖ: 15.479 Stimmen, 20,6 Prozent (+ 4,6 PP)
  • FPS: 2.364 Stimmen, 3,2 Prozent
  • NEOS: 6.180 Stimmen, 8,2 Prozent
  • KPÖ: 354 Stimmen, 0,5 Prozent
  • MAYR: 1.011 Stimmen, 1,3 Prozent
  • CPÖ: 181 Stimmen, 0,2 Prozent

Um 18.17 Uhr waren heute alle Flachgauer Gemeinden ausgezählt. Damit ist der Flachgau der vierte Salzburger Bezirk, der fertig ausgezählt hat.

Im Flachgau waren 112.646 Personen wahlberechtigt, die Wahlbeteiligung lag bei 67,4 Prozent. 910 Stimmen waren ungültig, das ist ein Anteil von 1,2 Prozent. 8.947 Mal wurde bei dieser Wahl im Flachgau eine Wahlkarte ausgestellt.

 

Top-Gemeindeergebnisse der Parteien

Die ÖVP konnte im Flachgau ihr bestes Ergebnis mit 57,9 Prozent der Stimmen in der Gemeinde Göming erzielen, die SPÖ mit 38,5 Prozent in Bürmoos, die FPÖ in Faistenau mit 32,2 Prozent und die Grünen mit 13,9 Prozent in Seekirchen. Ihr bestes Gemeindeergebnis im Bezirk schaffte die FPS in Hintersee (5,7 Prozent), NEOS in Anif (10,9 Prozent) und die Liste Hans Mayr in Lamprechtshausen (3,1 Prozent).

Gemeindeergebnisse online

Die Bezirkswahlergebnisse für den Flachgau können in der Wahl-Datenbank des Landesgesamt oder pro Gemeinde abgerufen werden. Noch nicht berücksichtigt sind dabei die Stimmen jener Wählerinnen und Wähler, die heute in einer anderen Gemeinde gewählt haben. Diese erwartungsgemäß wenigen Stimmen werden am kommenden Mittwoch ausgezählt.

 

So hat der Pongau gewählt

ÖVP siegt mit knapp 40 Prozent / Nur 0,2 Prozent zwischen SPÖ und FPÖ / NEOS vor Grünen

 Im Pongau entfielen bei der Landtagswahl 2018 die meisten Stimmen auf die ÖVP mit 39,9 Prozent, gefolgt von der SPÖ mit 21 und der FPÖ mit 20,8 Prozent.

 

Das Ergebnis für den Pongau im Detail (im Vergleich zur Landtagswahl 2013):

  • ÖVP: 15.575 Stimmen, 39,9 Prozent (+ 8,7 Prozentpunkte, PP)
  • SPÖ: 8.219 Stimmen, 21 Prozent (- 6,1 PP)
  • GRÜNE: 1.949 Stimmen, 5 Prozent (- 9,2 PP)
  • FPÖ: 8.111 Stimmen, 20,8 Prozent (+ 1,7 PP)
  • FPS: 1.623 Stimmen, 4,2 Prozent
  • NEOS: 2.167 Stimmen, 5,5 Prozent
  • MAYR: 1.429 Stimmen, 3,7 Prozent

Um 18.09 Uhr waren heute alle Pongauer Gemeinden ausgezählt. Damit ist der Pongau der zweite Salzburger Bezirk, der fertig ausgezählt hat.

Im Pongau waren 57.700 Personen wahlberechtigt, die Wahlbeteiligung lag bei 68,6 Prozent. 482 Stimmen waren ungültig, das ist ein Anteil von 1,2 Prozent. 4.704 Mal wurde bei dieser Wahl im Pongau eine Wahlkarte ausgestellt.

 

Top-Gemeindeergebnisse der Parteien

Die ÖVP konnte im Pongau ihr bestes Ergebnis mit 60,1 Prozent der Stimmen in der Gemeinde Hüttschlag erzielen, die SPÖ mit 47,2 Prozent in Schwarzach, die FPÖ in Werfenweng mit 34,7 Prozent und die Grünen mit sieben Prozent in St. Johann. Ihr bestes Gemeindeergebnis im Bezirk schaffte die FPS in St. Veit (7,3 Prozent), NEOS in Untertauern (11,8 Prozent) und die Liste Hans Mayr in Goldegg (23 Prozent). Die KPÖ und die CPÖ traten im Pongau nicht an.

 

Gemeindeergebnisse online

Die Bezirkswahlergebnisse für den Pongau können in der Wahl-Datenbank des Landesgesamt oder pro Gemeinde abgerufen werden. Noch nicht berücksichtigt sind dabei die Stimmen jener Wählerinnen und Wähler, die heute in einer anderen Gemeinde gewählt haben. Diese erwartungsgemäß wenigen Stimmen werden am kommenden Mittwoch ausgezählt. 

 

So hat der Tennengau gewählt

ÖVP erreicht 40,1 Prozent / Wahlbeteiligung bei 68,3 Prozent

Im Tennengau entfielen bei der Landtagswahl 2018 die meisten Stimmen auf die ÖVP mit 40,1 Prozent, gefolgt von der SPÖ mit 20,4 Prozent.

Das Ergebnis für den Tennengau im Detail (im Vergleich zur Landtagswahl 2013):

  • ÖVP: 11.624 Stimmen, 40,1 Prozent (+ 8,9 Prozentpunkte, PP)
  • SPÖ: 5.915 Stimmen, 20,4 Prozent (- 3,8 PP)
  • GRÜNE: 2.654 Stimmen, 9,2 Prozent (- 12,6 PP)       
  • FPÖ: 5.206 Stimmen, 18 Prozent (+ 2,7 PP)
  • FPS: 1.133 Stimmen, 3,9 Prozent
  • NEOS: 2.061 Stimmen, 7,1 Prozent
  • MAYR: 394 Stimmen, 1,4 Prozent

Um 18.13 Uhr waren heute alle Tennengauer Gemeinden ausgezählt. Damit ist der Tennengau der dritte Salzburger Bezirk, der fertig ausgezählt hat.

Im Tennengau waren 43.015 Personen wahlberechtigt, die Wahlbeteiligung lag bei 68,3 Prozent. 399 Stimmen waren ungültig, das ist ein Anteil von 1,4 Prozent. 3.254 Mal wurde bei dieser Wahl im Tennengau eine Wahlkarte ausgestellt.

 

Top-Gemeindeergebnisse der Parteien

Die ÖVP konnte im Tennengau ihr bestes Ergebnis mit 58,3 Prozent der Stimmen in der Gemeinde St. Koloman erzielen, die SPÖ mit 26,6 Prozent in Hallein, die FPÖ in Krispl mit 22,7 Prozent und die Grünen mit 14,3 Prozent in Oberalm. Ihr bestes Gemeindeergebnis im Bezirk schaffte die FPS in Golling (6,1 Prozent), NEOS in Puch (8,8 Prozent) und die Partei von Hans Mayr in Hallein (1,9 Prozent). Die KPÖ und die CPÖ traten im Tennengau nicht an.

 

Gemeindeergebnisse online

Die Bezirkswahlergebnisse für den Tennengau können in der Wahl-Datenbank des Landesgesamt oder pro Gemeinde abgerufen werden. Noch nicht berücksichtigt sind dabei die Stimmen jener Wählerinnen und Wähler, die heute in einer anderen Gemeinde gewählt haben. Diese erwartungsgemäß wenigen Stimmen werden am kommenden Mittwoch ausgezählt. 

 

So hat der Pinzgau gewählt

ÖVP vor SPÖ und FPÖ / 9,6 Prozent für die FPS und damit auf Rang 4

Im Pinzgau entfielen bei der Landtagswahl 2018 die meisten Stimmen auf die ÖVP mit 38,5 Prozent, gefolgt von der SPÖ mit 21,1 Prozent. Nach der FPÖ mit 17,7 Prozent konnte die FPS im Pinzgau mit 9,6 Prozent den vierten Rang belegen.

 

Das Ergebnis für den Pinzgau im Detail (im Vergleich zur Landtagswahl 2013):

  • ÖVP: 15.681 Stimmen, 38,5 Prozent (+ 9,6 Prozentpunkte, PP)
  • SPÖ: 8.617 Stimmen, 21,1 Prozent (- 5,4 PP)
  • GRÜNE: 2.334 Stimmen, 5,7 Prozent (- 8,1 PP)
  • FPÖ: 7.221 Stimmen, 17,7 Prozent (- 2,6 PP)
  • FPS: 3.927 Stimmen, 9,6 Prozent
  • NEOS: 2.253 Stimmen, 5,5 Prozent
  • MAYR: 738 Stimmen, 1,8 Prozent

Um 18.19 Uhr waren heute alle Pinzgauer Gemeinden ausgezählt. Damit ist der Pinzgau der fünfte Salzburger Bezirk, der fertig ausgezählt hat.

Im Pinzgau waren 63.365 Personen wahlberechtigt, die Wahlbeteiligung lag bei 65,1 Prozent. 478 Stimmen waren ungültig, das ist ein Anteil von 1,2 Prozent. 5.395 Mal wurde bei dieser Wahl im Pinzgau eine Wahlkarte ausgestellt.

 

Top-Gemeindeergebnisse der Parteien

Die ÖVP konnte im Pinzgau ihr bestes Ergebnis mit 58,4 Prozent der Stimmen in der Gemeinde Fusch an der Großglocknerstraße erzielen, die SPÖ mit 31,5 Prozent in Lend, die FPÖ in Unken mit 31 Prozent und die Grünen mit 8,4 Prozent in Saalfelden. Ihr bestes Gemeindeergebnis im Bezirk schaffte die FPS in Saalbach-Hinterglemm (28,6 Prozent), NEOS in Maria Alm (9,2 Prozent) und die Partei von Hans Mayr in Dienten (9 Prozent). Die KPÖ und die CPÖ traten im Pinzgau nicht an.

 

Das endgültige Ergebnis wird am Mittwoch erwartet, wenn auch die letzten Wahlkarten ausgezählt sind.

 

Quelle: Land Salzburg

Fotos aus den Parteitreffpunkten und dem Wahlmedienzentrum in Nonntal:

Diashow Salzburger Landtagswahl 2018

Salzburger Landtagswahl

Wahlmedienzentrum in Nonntal

Salzburger Landtagswahl

ÖVP Sternakaden

Salzburger Landtagswahl

SPÖ Parkhotel Brunauer

Salzburger Landtagswahl

SPÖ Parkhotel Brunauer

Salzburger Landtagswahl

Die Grünen - Lackners Auszeit

Salzburger Landtagswahl

Die Grünen - Lackners Auszeit

Salzburger Landtagswahl

ÖVP Sternakaden

Salzburger Landtagswahl

ÖVP Sternakaden

Salzburger Landtagswahl

Wahlmedienzentrum in Nonntal

Salzburger Landtagswahl

SPÖ Parkhotel Brunauer

Salzburger Landtagswahl

SPÖ Parkhotel Brunauer

Salzburger Landtagswahl

ÖVP Sternakaden

Salzburger Landtagswahl

SPÖ Parkhotel Brunauer

Salzburger Landtagswahl

Wahlmedienzentrum in Nonntal

Salzburger Landtagswahl

ÖVP Sternakaden

Salzburger Landtagswahl

Wahlmedienzentrum in Nonntal

Salzburger Landtagswahl

ÖVP Sternakaden

Salzburger Landtagswahl

FPÖ Panzerhalle

Salzburger Landtagswahl

Wahlmedienzentrum in Nonntal

Salzburger Landtagswahl

Wahlmedienzentrum in Nonntal

Salzburger Landtagswahl

Wahlmedienzentrum in Nonntal

Salzburger Landtagswahl 2018

FPÖ Panzerhalle

Salzburger Landtagswahl 2018

FPÖ Panzerhalle

1 / 23

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28