Skispringen in Garmisch-Partenkirchen

Der erste Flug im neuen Jahr

Skispringen in Garmisch-Partenkirchen

Nur drei Punkte liegt Serverin Freund vor dem besten Österreicher, Michi Hayböck. Hayböck hat in Obertsdorf mit 139 Metern die Tageshöchstweite erreicht und scheint wieder in die Form von letztem Jahr zu finden. Der Oberösterreicher hatte letztes Jahr die Führung im Weltcup während der Tournee übernommen.

Noch dabei

Titelverteidiger Stefan Kraft hat zwar keinen Traumstart hingelegt mit seinem achten Platz nach dem ersten Springen stehen dem jungen Salzburger noch alle Chancen offen auch wenn ihm die Chance nicht so gut liegt. "Was mich etwas stört ist die Anlaufspur, die ist extrem breit und nachdem ich nicht der Größte bin tue ich mir hier etwas schwerer" so Kraft. Trotzdem, die großen Distanzen die auf der Chance erreicht werden liegen ihm, so der ÖSV Adler.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28