Trotz Corona-Quarantäne mit Zug verreist: 29-Jähriger verurteilt

Prozess: Schwere Körperverletzung

Skifahrer-Streit in Dorfgastein

Ein brutaler Streit unter Skifahrern in Dorfgastein landet heute vor dem Richter. Ein 33-jähriger Russe soll auf einen 17-Jährige mit den Skischuhen losgegangen sein.

Der brutale Vorfall ist es erst vor wenigen Wochen in Dorfgastein passiert. Der 33-jährige Russe soll dabei einen 17-Jährigen zu Boden gestoßen haben. Dabei hat er laut Anklage mit den Skischuhen auf sein Opfer aus Holland eingetreten. Grund für die Rauferei war ein Streit von einem anhaltenden Skibus zwischen zwei Russen und zwei Steirern, darunter auch das später 17-jährige Opfer. Die Skifahrer haben zu drängeln begonnen und rasch ist die Situation eskaliert. Der Steirer wurde nach der Skischuhattacke verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

Mittlerweile gibt es schon ein Urteil. Der 33-Jährige ist wegen versuchter absichtlich schwerer Körperverletzung zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe von 14 Monaten, davon 13 Monate auf Bewährung, verurteilt worden. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.

 

Alle weiteren Antenne Salzburg Nachrichten, findet ihr hier: 

Antenne Salzburg Nachrichten klein
× Antenne Salzburg Nachrichten klein
">
© Antenne Salzburg
Antenne Salzburg Nachrichten klein
× Antenne Salzburg Nachrichten klein