03. Mai 2016 10:47
Knalleffekt in der österreichischen Medienbranche
Servus TV stellt Betrieb ein
Der von Red Bull Eigentümer-Dietrich Mateschitz gegründete Fernsehsender Servus TV stellt seinen Betrieb ein.
Servus TV stellt Betrieb ein
© oe24

In der heutigen Aussendung teilte das Unternehmen mit: "Obwohl wir Jahr für Jahr einen nahezu dreistelligen Millionenbetrag in Servus TV investiert haben, lässt sieben Jahre nach Einführung die aktuelle Markt- und Wettbewerbssituation keine wirklich positive Entwicklung erwarten. Der Sender ist daher für unser Unternehmen wirtschaftlich untragbar geworden. Wir haben uns der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Geschäftsmannes entsprechend entschlossen, den Betrieb von Servus TV einzustellen."
Das Sendeaus soll im Juni 2016 erfolgen, bis dahin soll der Sendebetrieb aber uneingeschränkt weiterlaufen. Insgesamt verlieren durch die Betriebsschließung 264 Personen ihren Job.