Schwerer Sturz beim Weltcupfinale

Schrecksekunde in Lenzerheide

Schwerer Sturz beim Weltcupfinale

Ski Alpin, Weltcupfinale in Lenzerheide: Die Damen-Abfahrt wird vom schweren Sturz der Deutschen Maria Höfl-Riesch überschattet. Sie ist verletzt ins Spital geflogen worden. Die Schweizerin Lara Gut gewinnt vor Elisabeth Görgl. Anna Fenninger wird sechste und ist im Gesamtweltcup nun elf Punkte voran. Höfl-Riesch sichert sich trotz des Sturzes den Abfahrtsweltcup.

Herrenabfahrt:

Zuvor hat Mathias Mayer die Herren-Abfahrt gewonnen. Der Norweger Aksel Lund Svindal wird fünfter und holt sich die Weltcup-Gesamtführung von Marcel Hirscher zurück.

Beim Weltcupfinale in Lenzerheide siegte der Kärntner Matthias Mayr hauchdünn mit 11 Hundertstel Vorsprung auf die beiden ex-aequo zweiten Christoph Innerhofer aus Italien und den Amerikaner Ted Ligety. Für Mayer war es nach dem Olympiasieg in der Abfahrt sein aller erster Weltcupsieg.

Svindal übernimmt Weltcupführung

Der Norweger Aksel Lund Svindal, der schon vor dem Weltcupfinale als Disziplinensieger in der Abfahrt feststand wurde mit +0,20 Sekunden Rückstand fünfter und konnte die Führung im Gesamtweltcup wieder an sich reissen. Er führt nun vor dem morgigen Super-G mit 41 Punkten Vorsprung auf den Salzburger Marcel Hirscher.

Die weiteren Österreicher landeten weit abgeschlagen im Klassement auf den Plätzen 15. ( Max Franz) und 16. (Klaus Kröll).

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28