Schwerer Raub: Prozesstart

Jugendlicher und Aufpasser angeklagt

Schwerer Raub: Prozesstart

Wegen schweren Raubes stehen heute ein erst 15-jähriger Nigerianer und ein 18-jähriger Russe vor dem Richter in Salzburg. Sie sollen im Frühjahr dieses Jahres gleich zwei brutale Raubüberfälle in einem Park in der Stadt Salzburg begangen haben. Erstangeklagter ist der 15 Jahre alte Marvelous I., welcher zwei Opfer angegriffen und beraubt haben soll. Der 18- Jährige arbeitslose Said Emir B. soll Marvelous quasi als „Aufpasser“ psychische Tatunterstützung geleistet haben. Der Russe begleitete den Täter und hielt sich während den Taten in unmittelbarer Nähe auf.

Der junge Nigerianer ohne festen Wohnsitz soll am 17. April dieses Jahres im Furtwänglerpark in der Stadt Salzburg einem anderen Jugendlichen zuerst Faustschläge und Tritte verpasst haben. Danach soll er dem jungen Mann ein Messer an den Hals gesetzt und ihn mit dem Umbringen bedroht haben. Dadurch soll er dem Jugendlichen 20 Euro Bargeld, sowie ein Handy und einen Kopfhörer geraubt haben. Interessant ist dabei, dass dieses Datum, also der 17. April, der Geburtstag von Marvelous war. Der Nigerianer ist ebenso angeklagt, am Tag zuvor, einem weiteren Opfer durch Schläge und Tritte dessen Baseballkappe gestohlen zu haben. Der Versuch, ihm eine Armbanduhr und Bargeld zu rauben, scheiterte dann aber. Der angeklagte Russe soll dem Erstangeklagten als „Aufpasser“ psychischen Beistand bei den Taten geleistet haben und für den Nigerianer quasi Schmiere gestanden sein.

Der Prozess beginnt heute um 9.30 Uhr am Landesgericht Salzburg. Der Richter Tovilo-Moik hat die Aufgabe, über das Schicksal des Jugendlichen und des jungen Erwachsenen zu entscheiden.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28