Schwere Erpressung

Cobra-Einsatz

Schwere Erpressung

Szenen wie in einem Mafia-Film spielten sich gestern im Flachgau ab.

Zu einem Cobra-Einsatz kam es gestern: Ein 35-jähriger Wirt aus Serbien wurde von zwei Landsmännern unter Gewaltandrohung erpresst. Das Duo forderte Schutzgeld. Der Wirt soll die beiden 44 und 45-jährigen Serben bereits vergangene Woche von einem Parkplatz bei Salzburg Nord abgeholt haben. Dann fuhren die drei zu seinem Lokal nach Bergheim.

Die Serben sollen den 35-Jährigen zuerst zu Fahrdiensten gezwungen haben und forderten Geld, so Polizeisprecher Hans Wolfgruber:„Zudem haben sie ihn durch Vorlage von Bildern mit Gewaltszenen erpresst, ihnen 12.000 € zu geben. In weiterer Folge haben dann die Männer noch versucht, ihn dazu zu nötigen, den Mietvertrag seines Lokals auf sie zu überschreiben und im Gegenzug hätten sie ihm geboten als Betreiber weiterhin mit 500 € zu entlohnen.“

Gestern Nachmittag hielten die Erpresser den Serben dann in seinem Lokal in der Plainbachstraße fest und forderten erneut die 12.000 Euro. Durch einen Vorwand gelang es dem Wirt, die Polizei zu alarmieren. Die Cobra nahm die beiden Täter fest, weil sie vom Lokalbesitzer als gewalttätig beschrieben wurde. Die Ermittlungen laufen noch, das Motiv sowie die Beziehung zwischen den Tätern und dem Opfer sind noch nicht bekannt.