Schwere Ausschreitungen nach CL-Hit

Pfefferspray-Einsatz

Schwere Ausschreitungen nach CL-Hit

Nach dem Champions-League-Spiel zwischen Salzburg und Genk ist es am Dienstagabend zu Ausschreitungen von belgischen Fans gekommen. Wie die Landespolizeidirektion Salzburg bekannt gab, wurde ein Polizist von einer Eisenstange am Helm getroffen und dadurch verletzt. Die Polizei musste Pfefferspray einsetzen, nachdem Genk-Anhänger pyrotechnische Gegenstände auf die Beamten geworfen hatten.
 
Die Tumulte ereigneten sich, nachdem einige der rund 860 belgischen Fans versucht hatten, eine Umzäunung zum Stadion-Außenbereich zu überwinden. Vor der Partie in Wals-Siezenheim kam es laut Polizeiangaben zu keinen Zwischenfällen.
Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt BENEE SUPALONELY
Nächster Song R.E.M. / SHINY HAPPY PEOPLE

Fotoalbum 1 / 28