Schober fährt mit Matthias Walkner

VIDEO: Rallye-Dakar Gewinner ganz privat

Schober fährt mit Matthias Walkner

Bei der Rallye Dakar war er heuer nicht nur der schnellste, sondern auch der Cleverste. Keiner konnte das Roadbook am Bike schneller lesen und interpretieren als Matthias Walkner aus Kuchl!

Wenig überraschend war deshalb auch seine Reaktion bei unserem Treffen, als die Wahl auf meinen Octavia mit 105 PS und nicht auf seinen Octavia RS mit 230 PS fiel: „Ah, fahren wir mit deinem?“. Bei „Schober fährt mit Matthias Walkner“ ging es aber nicht um Schnelligkeit, sondern viel mehr um thematischen Tiefgang.

Der Rallye-Fan aus dem Tal der Gesetzlosen

Schon früh übte der spätere Dakar-Gewinner auf der DS50 seines Großvaters am Feld hinter dem Haus. Dennoch war das Fazit des Vaters wenig später etwas zögernd: „Entweder der Bub ersetzt das fehlende Talent durch Wahnsinn oder er hat wirklich so viel Gefühl für das Motorradfahren.“

Von da an ging es nicht nur am Track, sondern auch in seiner Karriere steil bergauf.

Wie Ferdinand Hirscher, der Vater des siebenfachen Gesamtweltcupsiegers Marcel Hirscher, aus Walkner einen Dakar-Sieger gemacht hat, was hinter seinem Erfolg steckt und ob er auch in der Familienplanung seinen Freund Marcel Hirscher nachfolgen wird, erzählt der Hias bei „Schober fährt“!

 

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt HOUSEMARTINS CARAVAN OF LOVE
Nächster Song THORSTEINN EINARSSON / LEYA

Fotoalbum 1 / 28