Kopie von Wilfried Haslauer

Covid-19-Fall im Büro des Landeshauptmanns

Schnelltest bei Landeshauptmann negativ

Schnelltests bei Landeshauptmann und allen weiteren Mitarbeitern negativ.

Ein Mitarbeiter von Landeshauptmann Wilfried Haslauer wurde positiv auf das Corona-Virus getestet und befindet sich in häuslicher Quarantäne. Der Mitarbeiter hat bis dato keine Symptome, er wollte sich vor dem Besuch bei seiner Familie über die Weihnachtsfeiertage mit einem Antigen-Test absichern, dieser und der folgende PCR-Test waren positiv. 

Landeshauptmann Wilfried Haslauer und ein weiterer Mitarbeiter begeben sich als Kontaktpersonen in häusliche Quarantäne. Beide wurden negativ getestet. Der Landeshauptmann wird vorsorglich alle Termine vorerst per Video-Konferenz absolvieren. Das Regierungsbüro ist ebenfalls voll einsatzfähig.

Schnelltests bei elf Mitarbeitern negativ

Das Contact-Tracing läuft, ohne den Behörden vorgreifen zu wollen wird neben dem Landeshauptmann und einem Mitarbeiter als Kontaktpersonen der Kategorie 1 sowie zwei weiteren Mitarbeitern als Kontaktpersonen der Kategorie 2 gerechnet. Vorsorglich wurden elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter heute am Vormittag getestet, alle Antigen-Tests brachten ein negatives Ergebnis.

PCR-Bestätigung noch ausständig

Die Ergebnisse der PCR-Tests zu Absicherung der Schnelltests sind noch ausständig. Es wurden nach bekannt werden des positiven Falles umgehend alle nötigen Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Der Vorsitzende der Personalvertretung wurde über die Situation im Regierungsbüro informiert.