Freibad

Wo bleibt der Sommer?

Schnee schadet Freibädern

Der Wintereinbruch macht den Salzburger Freibädern zu schaffen.

Dabei wäre in der Stadt Salzburg sogar eine Überraschung geplant gewesen: Das AYA-Bad war erstmals schon am Osterwochenende startbereit. Dann hat aber das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wegen der kalten Temperaturen verzögern sich jetzt die Vorberei­tungsar­beiten im Lepi und Volksgartenbad, sagt Freibäder-Chef Josef Reichl im Antenne-Interview: "Wir hoffen, dass das Wetter wieder umschlägt, dass es wenigstens zum Schneien aufhört. Dass die Temperaturen wieder auf ca. +10 Grad gehen und nicht in der Nacht unter 0. Wir können nur schauen, dass wir die Bäder bis auf 1. Mai auf Schuss bekommen. Das Wasser bei diesen Temperaturen zu heizen, wäre unmöglich."

Steigen die Außentemperaturen nächste Woche überraschenderweise doch auf über 25 Grad, könnte das Aya-Bad sofort aufsperren. Fix ist: Nächsten Dienstag startet an den Freibad-Kassen der Saisonkarten-Vorverkauf. Egal, bei welchem Wetter ;-)