27. Februar 2012 14:17
Razzia in der Altstadt
Schlimme Zustände in Restaurants
Zum Teil Desaströses brachten Kontrollen in Asia-Restaurants zu Tage.
Schlimme Zustände in Restaurants
© oe24

Schlimme Zustände herrschen in manchen Küchen von Lokalen in der Salzburger Altstadt. Das zuständige Amt hat kontrolliert und laut Vizebürgermeister Harry Preuner teils desaströse hygienische Zustände festgestellt. Lebensmittel würden nicht gekühlt, und „Handwaschen“ sei für manchen Mitarbeiter offenbar ein Fremdwort.

Der schlimmste bisherige Fall in Salzburg stammt aus dem Jahr 2010. Damals hat ein Lokal aufgrund der Missstände sofort geschlossen werden müssen. Laut Bernd Huber (Büro Preuner) kommt es vermehrt in Asia-Lokalen zu Problemen, da diese es mit der Hygiene oft „nicht so genau nehmen“.

Schwerpunktkontrollen mit der Polizei werden laut Huber laufend und unangekündigt durchgeführt. Dabei werden vermehrt amtsbekannte Fälle sowie Beschwerdefälle kontrolliert. Den Lokalbesitzern drohen Verwaltungsstrafen lauf Lebensmittelpolizeigesetz bis zur Sperre des Lokals.