Schicksalsspiel für Österreich

WM-Qualifikation

Schicksalsspiel für Österreich

Die Ausgangsposition ist klar: Serbien und Irland führen momentan die Tabelle in Gruppe D mit jeweils 12 Punkten an. Wales und Österreich rangieren dahinter mit je 8 Punkten, vier Spieltage stehen noch aus. Daher hat das Match in Cardiff für die Koller-Elf eine Art Endspielcharakter. Mit vollen Punkten aus den Spielen gegen Wales (Samstag) und Georgien (Dienstag) ist man wieder voll dabei im Kampf um die ersten beiden Plätze. Am Dienstag kommt es in Dublin außerdem zum Duell Irland gegen Serbien, die beiden Führenden nehmen sich also gegenseitig Punkte weg. Die 9 Gruppensieger sind fix bei der WM dabei, mit besten 8 Gruppenzweiten spielen Playoff.

Burgstaller fällt aus

Der Schalke-Legionär wird wegen einer Prellung am rechten Fuß nicht rechtzeitig fit, an seiner Stelle wurde SK-Sturm-Profi Stefan Hierländer nachnominiert. Burgstaller hatte wegen jener Verletzung bereits das Bundesliga-Auftaktmatch gegen RB Leipzig versäumt, wurde jedoch beim 0:1 am vergangenen Sonntag in Hannover zur Pause eingewechselt. Erst am Dienstag hatte Teamchef Marcel Koller gemeint, er sei sehr optimistisch, dass Burgstaller rechtzeitig fit werde.

Problemzone Angriff

Für den Schweizer stellt der Ausfall des Ex-Rapidlers ein großes Problem dar. "Burgi" wäre wohl gegen Wales und Georgien im Angriffszentrum gesetzt gewesen, nun sind Marc Janko oder Michael Gregoritsch die ersten Anwärter auf diese Position. Problem: Ersterer ist zwar unser aktuell bester Torjäger (28 Tore/63 Spielen), kommt bei Sparta Prag jedoch nicht zum Zug.

Eine weitere Alternative wäre Marcel Sabitzer. Der Leipzig-Star kann sowohl auf dem Flügel als auch an vorderster Front wirbeln. Nach drei Saisonspielen für RB hält er bei zwei Toren - diese erzielte er im Pokal gegen Sechstligist Dorfmerkingen (5:0).

Salzburger im Team

Gute Chancen auf einen Einsatz von Beginn hat der Salzburger Stefan Lainer, der Seekirchner hat zuletzt gegen Irland eine starke Performance gezeigt. Kapitän Julian Baumgartlinger wird trotz seiner wenigen Einsätze bei Leverkusen von Beginn an auflaufen, bei Stefan Ilsanker und Konrad Laimer wird viel von der taktischen Ausrichtung von Marcel Koller abhängen.

Spielbeginn ist am Samstag um 20:45 Uhr.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28