Salzburgs Schüler Streiken

Salzburgs Schüler Streiken

Heute gingen Salzburgs Schüler auf die Straße um gegen die Änderungen der Zentralmatura zu demonstrieren.

Mit einer großangelegten Demonstration protestieren heute Salzburgs Schüler gegen die Änderungen bei der Zentralmatura. Die Schüler versammelten sich um 9.30 Uhr vor dem Kongresshaus, zogen weiter über den Mirabellplatz zum Mozartplatz wo die Endkundgebung stattfand. Organisiert wurde die Demo hauptsächlich über Facebook und WhatsApp.

"Mogelpackung"

“Für die Mehrheit der Schüler und Schülerinnen ist die Einigung (…) unzumutbar”, meint die Aktion kritischer Schüler und Schülerinnen (AKS) in einer Presseaussendung am Dienstag auch von einer “Mogelpackung” ist die Rede. Die Änderungen seien “soweit durchaus positiv”, die Schüler hätten allerdings etwas anderes gefordert.

Der AKS geht eine “tatsächliche Überarbeitung des Beurteilungsschlüssels in Mathematik” ab, sie fordert außerdem eine klare Definition des Lernstoffs, die Erlaubnis, das Wörterbuch zu verwenden und für Schüler mit negativer Klausur mindestens zwei Wochen Vorbereitungszeit bis zur mündlichen Prüfung.

Streikrecht für Schüler

Außerdem will die AKS ein Streikrecht für Schüler. Derzeit müssen Schüler, die wegen einer Demonstration die Schule ausfallen lassen, damit rechnen, diese Zeit als unentschuldigte Fehlstunden angerechnet zu bekommen.

Hier sind Fotos der heutigen Demonstration:

Diashow: Schülerstreik in Salzburg