Salzburgs Babys legen an Gewicht zu

Landesstatistik

Salzburgs Babys legen an Gewicht zu

3.322 Gramm schwer und 51 Zentimeter lang – mit diesen Maßen erblickte das Salzburger Durchschnittsbaby im Vorjahr das Licht der Welt. Es ist im Vergleich zu 2010 damit um 38,5 Gramm schwerer und um 0,2 Zentimeter länger, haben Salzburgs Landesstatistiker unter der Leitung von Gernot Filipp errechnet.

Natürlich ist die Geburt eines Babys weitaus mehr als nüchterne Statistik, aber die Zahlen rund um Salzburgs Nachwuchs sind erstaunlich: 5.780 Kinder wurden 2019 von Salzburgerinnen geboren, 3.015 Buben und 2.765 Mädchen. Die Buben waren im Durchschnitt um 132 Gramm schwerer und 0,6 Zentimeter länger als Mädchen, wobei diese im vergangenen Jahrzehnt stärker aufholten.

Stolze 66 Zentimeter

Das größte Baby mit einer Körperlänge von 60 Zentimetern war 2019 ein Bub aus dem Pinzgau. Hier fehlen vier Zentimeter auf den Spitzenwert (64 Zentimeter) aus dem Jahr 2016 eines Buben aus dem Flachgau und sechs Zentimeter auf den Allzeitrekord eines Mädchens (66 Zentimeter) des Jahrgangs 1966, ebenfalls aus dem Flachgau.

Rekord 1969: 7.300 Gramm

Das schwerste Baby 2019 ist mit 5.610 Gramm ein Bub aus dem Pongau. Es ist auch das mit Abstand schwerste Neugeborene der vergangenen zehn Jahre. „An das schwerste Baby unserer Aufzeichnungen seit 1961 kommt das aber nicht heran. Ein Pinzgauer Mädchen des Jahrgangs 1969 brachte beeindruckende 7.300 Gramm auf die Waage“, so Stefan Senn von der Landesstatistik.

Emma und Maximilian auch in Salzburg top

Egal, wie groß oder wie schwer der Nachwuchs ist, der Name begleitet jeden durch das ganze Leben, eine wichtige Entscheidung. Salzburg liegt bei den beliebtesten Babynamen ganz im Bundestrend: Auch hierzulande waren im Vorjahr Emma und Maximilian in Salzburg die beliebtesten. 90 Buben, etwa jeder 34ste, wurden Maximilian und 64 Mädchen, jedes 43ste, Emma genannt. Bei den Buben folgten Jakob und Paul, bei den Mädchen Johanna und Anna. Jeweils rund ein Fünftel der Buben und Mädchen erhielten in Salzburg einen der zehn beliebtesten Namen. Für Vielfalt ist aber gesorgt: Insgesamt wurden den Salzburger Buben 768, und den Mädchen 813 unterschiedliche Vornamen gegeben.

Quelle: Land Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28