Salzburger Student gestaltet Musikvideo

Video für Aloe Blacc

Salzburger Student gestaltet Musikvideo

Salzburg/Puch-Urstein. MultiMediaArt-Student Daniel Poschinger hat im Alleingang ein Musikvideo für US-Soulstar Aloe Blacc (Hit-Singles: "I need a Dollar" und "Wake Me Up" mit Avicii) produziert. Gefunden haben sich die beiden über Instagram.
 
Post von einem Superstar bekommt man nicht alle Tage: Dem 25-jährigen FH Salzburg Studenten Daniel Poschinger ist es passiert. Der Kärntner studiert Computeranimation am Masterstudiengang MultiMediaArt. Als danny_p3dzeigt er seine Designarbeiten auf Instagram.
 
aloe-blacc.jpg © Poschinger
 

Überraschungsnachricht auf Instagram

 
Lob und Anerkennung von seinen fast 3.500 Followern ist er dafür gewöhnt, im Sommer 2019 hält seine Inbox aber eine echte Überraschung für ihn bereit: US-Sänger [Aloe Blacc] (https://aloeblacc.com/) ist auf seine Videoarbeiten aufmerksam geworden und möchte mit Poschinger zusammenarbeiten. Sie treffen sich in Wien. Die Chemie stimmt und die beiden wälzen Ideen für ein Musikvideo zu dem Song My World.
 
„Aloe Blacc hat auf seiner Konzerttour einen extra Zwischenstopp in Wien eingeplant. Bei einem Spaziergang durch die Stadt haben wir das Feinkonzept für das Video entwickelt. Aloe ist ganz auf dem Boden geblieben und hat keinerlei Starallüren. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden“, sagt Poschinger, der das Video in den darauf folgenden Monaten im Alleingang auf seinem Laptop umgesetzt hat.
 

Außergewöhnliche 3D-Effekte

 
Der Song beschäftigt sich mit dem Einfluss neuer Technologien und im Besonderen der sozialen Medien auf die eigene Persönlichkeit. Im Mittelpunkt des Videos steht eine 3D-Büste des Sängers. „Ich habe Aloe Blacc dafür aus mehreren Perspektiven fotografiert und eine realitätsgetreue 3D-Nachbildung des Sängers am Computer erstellt. Diese konnte ich nun nach Belieben verändern und bewegen“, verrät der Computergrafik-Spezialist. Beeindruckende Aufnahmen, wie etwa eine Goldlasur oder ein schmelzendes Gesicht, waren so möglich.
 
Das gefällt nicht nur Poschingers Instagram-Fans, sondern auch Fachleuten der Designszene. Das Video zu My World ist bei mehreren Kreativpreisen in der engeren Auswahl und wird auf internationalen Festivals zu sehen sein. Ein silberner Nagel beim renommierten Wettbewerb des Art Directors Club (ADC) Deutschland ist bereits fix.
 

Weitere Zusammenarbeit geplant

 
Aloe Blacc und Daniel Poschinger sind nach wie vor fast täglich in Kontakt und entwickeln gemeinsame Projekte. Details darf der Kreative allerdings noch nicht verraten. Nur so viel: „Wir arbeiten an einer Serie von Musikvideos. Das erste wird wahrscheinlich noch in diesem Jahr erscheinen.“
 

Poschinger im oe24-Interview

 
oe24: Was waren deine ersten Gedanken, als du die Nachricht gesehen hast?

Daniel Poschinger: „Ich habe zuerst gedacht, dass mir jemand einen Streich spielen will. Dann habe ich gesehen, dass die Nachricht von seinem offiziellen Instagram-Account geschickt wurde.“

oe24: Was hat er geschrieben?

Daniel Poschinger: „Er hat meine Arbeit gelobt und gefragt, ob wir miteinander kollaborien könnten. Ich habe ihm auch gleich zurückgeschrieben und meine Kontaktdaten eingefügt. Und etwa fünf bis zehn Minuten später hat er mich auf Skype angerufen.“

oe24: Hättest du damit gerechnet, dass es so schnell gehen kann?

Daniel Poschinger: „Nein, absolut nicht. Es war noch in der Früh, als er angerufen hat. Ich dachte auch zuerst, dass da ein Assistent anrufen wird, aber er war persönlich dran. Ich saß sogar noch im Bett. Wir haben nach etwa 20 Minuten lang geskypt und uns super verstanden.“

oe24: Wie ist er eigentlich auf dein Profil aufmerksam geworden?

Daniel Poschinger: „Das habe ich ihn auch gefragt. Er hat es aber selber nicht mehr genau gewusst. Wahrscheinlich über einen Hashtag.“

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28