Salzburger in Thailand festgenommen

61jähriger in Haft

Salzburger in Thailand festgenommen

Der Salzburger soll thailändischen Behörden zufolge 15 Millionen Euro verlangt haben. Vom Computer des 61jährigen Verdächtigen sollen Emails mit der Drohung abgeschickt worden sein, vergiftete Produkte in den Geschäften der Kette zu platzieren, so Polizeisprecher Pisit Paoin. Die Supermarktkette wollte die thailändische Polizei nicht beim Namen nennen.

Emails nach Pattaya zurückverfolgt

Der Verdächtige lebt nach Angaben der Polizei seit mehr als sieben Jahren in Pattaya, einem für Prostitution berüchtigten Badeort 100km südöstlich der Hauptstadt Bangkok. Dort gab er bislang ein deutschsprachiges Magazin heraus. Deutsche Behörden hätten seine Droh-Emails nach Pattaya zurückverfolgt, so die Polizei. Er ist in seiner Wohnung festgenommen worden.

Verdächtiger weist Schuld zurück

Laut der „Bangkok Post“ weist der 61jährige die Vorwürfe zurück. Er sei von einer russischen Bande damit beauftragt worden, Dokumente ins Deutsche zu übersetzen und das Email zu senden.  Er hat der Thailändischen Polizei gegenüber die Erpressung bestritten. Der Salzburger soll in den nächsten Tagen nach Deutschland ausgeliefert werden.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt SURF MESA ILY
Nächster Song GLORIA GAYNOR / I WILL SURVIVE

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum