Salzburger in Lettland gefordert

Championsleague-Qualifikation

Salzburger in Lettland gefordert

Gestern flogen die Salzburger bereits nach Lettland, heute heißt es im Match gegen Liepaja Alles oder Nichts, bei einem Ausscheiden droht ein weiteres Jahr ohne Europacup. Durch ein spätes Tor von Jonatan Soriano im Heimspiel feierte das Team von Oscar Garica den ersten Sieg in der neuen Saison, doch gegen die defensiv sehr starke Mannschaft des FK Liepaja hat sich Red Bull Salzburg sichtlich schwer getan.

Fokussiert auf das Rückspiel

"Ich erwarte Liepaja ähnlich wie schon im ersten Spiel. Sie haben gezeigt, dass sie defensiv sehr kompakt stehen und zweikampfstark sind. Aber natürlich brauchen sie, um weiterzukommen, ein Tor. Das wollen wir mit allen Mitteln vermeiden." erklärte Trainer Oscar Garcia.

Defensivkraft Christian Schwegler hebt die Wichtigkeit der Verteidigung hervor: “Wichtig wird es sein, dass wir, so wie schon im Heimspiel, defensiv gut stehen und keine Torchancen zulassen. Für ein Auswärtstor sind wir immer gut, müssen dabei mit unseren Chancen aber noch konzentrierter als im Hinspiel umgehen.“

Wer würde in der nächsten Runde kommen?

Letzten Freitag wurde von der UEFA die 3. Runde der Champions League Quali ausgelost, doch der Gegner muss ebenso erst am heutigen Abend ermittelt werden. Salzburg würde den Sieger der Partie Ferencvaros Budapest und FK Partzani aus Albanien bekommen. Das Spiel in Albanien endete 1:1 und ist daher eine leicht bessere Ausgangslage für Ferencvaros Budapest, wegen dem Tor als Auswärtsmannschaft.

Anpfiff ist heute um 18:00 Uhr.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt JOHN FARNHAM YOU'RE THE VOICE
Nächster Song LOST FREQUENCIES FEAT. JANIECK DEVY / REALITY

Fotoalbum 1 / 28