30. September 2019 11:10
Vor CL-Hit in Liverpool
Salzburg zittert um Bullen-Star Haaland
Salzburgs Super-Bomber könnte ausgerechnet an der Anfield Road ausfallen.
Salzburg zittert um Bullen-Star Haaland
© oe24
Mit drei Toren gegen Genk war Erling Haaland (19) der Überflieger zum Start. Doch: Ausgerechnet für den Kracher in Liverpool ist der Norweger fraglich, laboriert an einer Grippe. Coach Jesse Marsch gibt leichte Entwarnung: "Er ist hoffentlich ab Montag im Training."

Spiel des Jahres

Besser hätte die Generalprobe nicht laufen können: Meister Salzburg feierte gegen die Austria einen klaren 4:1-Erfolg, schoss sich mit einer B-Elf für den Kracher in Liverpool warm. "Wir haben riesiges Selbstvertrauen", tönt Mittelfeld-Ass Zlatko Junuzović. "Jetzt freuen wir uns alle auf Liverpool." Morgen (ca. 13 Uhr) heben die Bullen ab in Richtung Anfield Road. Die Vorfreude ist gigantisch: "Das ist ein Karriere-Highlight", weiß Coach Jesse Marsch.

Marsch weiß: »Sie haben keine Schwachpunkte«

Zu verlieren hat man beim Titelverteidiger nichts, nach dem 6:2 zum Auftakt gegen Genk können die Bullen befreit aufspielen. "Wir wissen, es wird eine Riesen-Aufgabe für uns. Wir müssen ein perfektes Spiel machen, damit wir vielleicht irgendwas holen können." Marsch kommt beim Gegner, der die Premier League mit dem Punktemaximum von 21 Punkten anführt, richtig ins Schwärmen: "Sie haben keine Schwachpunkte, spielen jedes Mal mit viel Schnelligkeit, Aggressivität und Intensität." Doch Salzburg ist bereit für das Spiel des Jahres!