04. November 2016 11:46
Fußball Bundesliga
Salzburg verliert gegen Schlusslicht
Nach dem Sieg gegen Nizza strotzten die Bullen vor Selbstvertrauen. Heute half dies aber nichts.
Salzburg verliert gegen Schlusslicht
© oe24

Drei Tage nach der EL-Gala von Nizza hat Meister Salzburg bei Bundesliga-Schlusslicht Mattersburg eine 1:2 (1:2)-Niederlage kassiert. Eine Blitzführung durch Valon Berisha (2.) reichte den "Bullen" nicht, nach der schnellen Trendwende durch Philipp Erhardt (10.) und Jano (18.) brachte der Prügelknabe die Führung über die Zeit. Salzburg haderte nach einer Wasserschlacht mit den widrigen Umständen.

Vor allem nach dem Seitenwechsel vermochte Salzburg seine Qualitäten nicht mehr zur Geltung zu bringen, konnte damit die Niederlage von Tabellenführer Sturm Graz nicht nutzen und liegt nun je vier Zähler hinter dem Leader und den punktegleichen Altachern. Für Mattersburg endete eine lange Durststrecke. Saisonübergreifend hatte man in den jüngsten 22 Partien nur einen Sieg geholt, der vom 13. August datiert. Der Rückstand auf die neuntplatzierten St. Pöltner beträgt weiterhin einen Punkt.