Salzburg steht im Stau

Verkehrschaos in Salzburg

Salzburg steht im Stau

Salzburgs Autofahrer brauchen zur Zeit richtig gute Nerven, um im Berufsverkehr zwischen 7 Uhr und 8 Uhr Früh in Richttung Stadt Salzburg in die Arbeit zu kommen.

Hier einmel ein kleines Beispiel:  Unserer Antenne Salzburg Hörerin Susi aus Obertrum fährt von Zuhause in die Arbeit in Wals-Siezenheim und braucht für die 25 Kilometer normalerweise 28 Minuten. In die Arbeit stauts aber jeden Tag auf der Mattseer Landesstraße und natürlich bei unsererm Sorgenkind der Baustelle Tunnel Liefering und sie hat im Schnitt im letzten Monat 27 Minuten länger in die Arbeit. Hochgerechnet ist Susi wegen des Verkehrs und der Baustellen im letzten Monat rund 10 Stunden  im Stau gestanden - mit dem Nachhauseweg sind des sogar 23 Stunden - also fast ein ganzer Tag. Für die 7.000 Autofahrer zusammen im Monat nur im Bereich des Lieferinger Tunnels sind das 70.000 Stunden oder 2.916 Tage oder fast 8 Jahre Stau. Und das kostet unsere Autofahrer auch was. Ich hab mir des mal gemeinsam mit der Antenne Verkehrsredaktion und dem ÖAMTC ausgerechnet.  Für die Susi kostet das im Stau stehen unter Anführungszeichen nur 6 Euro 40 Sprit im Monat. Wenn man des jetzt aber auf alle Autos rechnet die nur den Lieferinger Tunnel im letzten Monat passiert haben wird das richtig viel.

Teuere Stau
Rechnen wir also jetzt 5 Staus pro Tag, laut ÖAMTC 6 Tage die Woche mit je 255€ kostet das im Stau stehen die Salzburgerinnen und Salzburger im Monat 30.600 Euro nur an Sprit. Der wirtschaftliche Schaden der kann leider nicht eingerechnet werden. Von den Nerven die uns der tägliche Stau  kostet - ganz zu schweigen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt RAY PARKER JR GHOSTBUSTERS
Nächster Song ELLIE GOULDING / POWER

Fotoalbum 1 / 28