Salzburg schlägt Admira

3 Punkte für die Bullen

Salzburg schlägt Admira

Der FC Red Bull Salzburg lässt der Admira keine Chance und fährt mit 3 Punkten im Gepäck nach Hause.

Nach den turbulenten Tagen der letzten Wochen macht Salzburg einen ganz wichtigen Schritt in Richtung Normalität. Die Mannschaft von Oscar Garcia schlägt auswärts die Admira. Die Salzburger waren über die gesamte Zeit die spielbestimmende Mannschaft, bei hochsommerlichen Temperaturen trafen für die Bullen Soriano (9. Minute), Miranda (53) und Minamino (85, 88).

Gelungene Generalprobe

Vor 4.500 Zuschauern behielten die Bullen kühlen Kopf, die Generalprobe für den Europa League Auftakt gegen Krasnodar ist somit also mehr als gelungen. Schön zu sehen war auch, dass Paulo Miranda nach überstandener Verletzung wieder zurück in der Startaufstellung war. Der Brasilianer wird in den nächsten Wochen sehr wichtig für Salzburg werden. Nach dem Abgang von Martin Hinteregger hat Oscar Garcia in der Innenverteidigung nicht gerade ein Luxusproblem.

Oscar Garcia erklärte nach dem Spiel: „Ich spiele immer gerne gegen die Admira, weil sich Oliver Lederer immer wieder was einfallen lässt. Wir haben uns aber schnell und gut darauf eingestellt. Nach dem 1:0 haben wir tolle Chancen auf das zweite Tor gehabt, das aber nicht geschafft. In der zweiten Hälfte haben wir wieder aggressiv begonnen, das zweite Tor gemacht und im Finish zwei Tore nachgelegt. Ich bin sehr zufrieden.“

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×