Salzburg legt das Weihnachtsgewand an

Christkindlmarkt in der Stadt

Salzburg legt das Weihnachtsgewand an

Der Salzburger Christkindlmarkt ist bis zum 26. Dezember geöffnet, rund 100 „Standler“ aus der Region verkaufen ihr Selbstgemachtes und servieren ihre Schmankerl.

Die Lichter sind entzündet, es duftet nach Punsch und Keksen: Der Salzburger Christkindlmarkt in der Altstadt ist eröffnet. „Er ist traditionsreich sowie einzigartig und zählt gerade deshalb zu den stimmungsvollsten Weihnachtsmärkten der Welt“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Der Salzburger Christkindlmarkt zaubert eine authentische Advent- und Weihnachtskultur vor der imposanten Kulisse des Salzburger Doms. Den Christbaum hat heuer die Gemeinde Krispl spendiert, die Fichte stammt aus dem Garten der Gaißauer Familie Walkner. Mit diesem 30 Meter hohen und 10,5 Tonnen schweren Christbaum macht es den Adventzauber für die Gäste perfekt.

Auch heuer in der Zeit der Nächstenliebe wird wieder tief in die Tasche gegriffen. Die Millionen Besucherinnen und Besucher machten sich und den 98 Standbetreiber aus der Salzburger Region im Wert von rund 60 Millionen Euro eine Freude. Mehr als 70 Prozent von ihnen kommen aus Salzburg und Umgebung, inklusive Bayern und Oberösterreich.