Salzburg kämpft um historischen Erfolg

Samsung Cup Finale

Salzburg kämpft um historischen Erfolg

Vier Meistertiel und vier Cup-Titel in Serie, das hat es in Österreich noch nie gegeben. Die Bullen haben heute die Chance dieses historische Kunststück zu schaffen. Über 20.000 Fans werden im Klagenfurter Wörthersee Stadion erwartet, für den SK Rapid Wien ist es die Chance sich doch noch für das internationale Geschäft zu qualifizieren.

Salzburg-Coach Oscar Garcia weiß, dass es im Finale noch einmal einen Kraftakt braucht, um den Titel einzufahren: „Wir müssen noch einmal absolut fokussiert und bereit sein, im letzten Saisonspiel alles zu geben. Wir dürfen aber auch nicht zu emotional in das Spiel gehen, nur weil es ein Finale ist. Das könnte uns schaden. Der ganze Druck liegt aber wohl bei Rapid, denn sie haben nur noch dieses eine Spiel, wenn sie nächste Saison in Europa spielen wollen.“

Valon Berisha freut sich auf das Finale, ist aber vorsichtig: „Wir wollen unbedingt das Double holen. Aber wir wissen, dass es ein schwieriges Spiel wird, auch weil es für Rapid um alles geht. Es war eine schwierige Saison für sie, in der Meisterschaft ist es nicht so gut gelaufen. Wenn sie jetzt das Cupfinale nicht gewinnen, wäre das für sie eine Katastrophe. Wir wollen aber unbedingt zeigen, dass wir die bessere Mannschaft sind und ich persönlich möchte mit dem Klub auch den Cup-Sieg holen um, dann mit einem guten Gefühl zu meinem Nationalteam fahren zu können.“

Steffen Hofmann hängt noch ein Jahr dran

Die Rapid-Legende wird noch eine weitere Saison im Grün-Weißen Dress auflaufen. "Natürlich beschäftigt man sich intensiv mit der Zukunft, wenn man ein gewisses Alter als Spieler erreicht hat. Aber auch, wenn die aktuelle Saison sehr herausfordernd war für uns alle, habe ich gemerkt, wie sehr es mir eigentlich noch immer Spaß macht, da unten auf dem Platz zu stehen und für Rapid spielen zu dürfen. Ich bin mir im Klaren, dass ich in der neuen Saison wohl nicht mehr jede Partie über 90 Minuten bestreiten werde; aber freue mich umso mehr, dass es jetzt fixiert ist und ich noch weitermache - und ab sofort mit voller Kraft als Talente-Manager meines Lieblingsvereins tätig sein kann," erklärte Hofmann am Dienstag. Diese Nachricht ist auch als Motivationsspritze, vor dem so wichtigen Finale gegen die Salzburg, zu verstehen.

Anpfiff ist heute um 20:30 Uhr im Klagenfurter Wörthersee Stadion.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28