01. Dezember 2016 06:02
Fußball Bundesliga
Salzburg holt wichtigen Dreier
Es war ein Sieg ohne großen Glanz! Das 3:1 gegen die Wiener Austria war trotzdem hoch verdient.
Salzburg holt wichtigen Dreier
© oe24
Am Ende hat sich doch die größere Qualität der Salzburger durchgesetzt. Während die Bullen bereits in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft waren, fielen die Tore erst in den zweiten 45 Minuten.
 
Eigentor leitet Sieg ein
 
Die Wiener Austria ging mit dem Plan ins Spiel durch die Mitte wenig zuzulassen. Dieses Konzept ging nur teilweise auf, durch die Verbissenheit den „Matchplan“ einzuhalten, vergaß die Mannschaft von Thorsten Fink, über weite Strecken der Partie, aufs Fußball spielen. Die Führung für die Salzburger fiel nach einer scharfen Hereingabe, die Austria Defensivmann Martschinko unglücklich ins eigene Tor beförderte. Die Mannschaft von Oscar Garcia hatte im Anschluss noch drei weitere gute Chancen, Berisha und Dabbur agierten wieder einmal zu sorglos mit den Chancen. Konrad Laimer erzielte in Minute 64, nach schönem Doppelpass, das 2:0 für die Bullen.
 
Standard bringt Spannung
 
Im Anschluss an einen Eckball beförderte Dauernörgler Kayode das Spielgerät ins Tor von Alex Walke (70). Dem Treffer ging allerdings eine eindeutige Abseitsposition voraus. Nun kam wieder etwas Spannung auf, Grünwald hatte via Freistoß die größte Möglichkeit auf den Ausgleich. Für die Entscheidung sorgte der eingewechselte Minamino. Der Japaner behielt im Strafraum den Überblick und stocherte den Ball über die Linie (86). Die Vorarbeit kam vom sehr starken Stefan Lainer.
 
Salzburg wieder auf Rang drei
 
Sturm Graz verlor überraschend zu Hause gegen die Admira (0:2), Mattersburg gegen Rapid endete 1:1 und der WAC holte in St. Pölten wichtige drei Punkte (0:4). Salzburg liegt in der Tabelle nun wieder auf Rang 3, fünf Punkte hinter Spitzenreiter Altach.