Salzburg enttäuscht beim Heimspiel

Red Bull Salzburg gegen Wolfsberg

Salzburg enttäuscht beim Heimspiel

Gestern im Heimspiel gegen den WAC erreichten die Salzburger ein 1:1, der Herbstmeistertitel is wohl somit verspielt. Salzburg enttäuschte über weite Strecken, da dieser den zweiten Verlust nach dem 1:1 gegen Grödig darstellte. Jonatan Soriano verhinderte mit seinem 13. Saisontor in der 63. Spielminute immerhin eine Niederlage. Verteidiger Martin Hinteregger wurde von Peter Zeidler wegen Disziplinlosigkeit in der Vergangenheit aus dem Kader geworfen. Schlusslicht WAC nutze die Chancen, die die Salzburger zuließen. In der Defensive war die Verunsicherung gigantisch. Wernitznig verwertete eine perfekte Vorlage von Tschernegg zum 1:0 in der 34. Minute. Der Torschütze stand beim Treffer knapp im Abseits, weshalb der Spielverlauf nicht verwunderlich ist. Wer nun einen Sturmlauf der Salzburger erwartet hatte, der wurde bitter enttäuscht. Die Wolfsberger kamen einem Sieg näher als der Tabellenführer. Nach 75 Minuten hatten die letzten Getreuen  genug von der Leistung ihrer Mannschaft. Ein gellendes Pfeifkonzert begleitete das Salzburger Spiel bis zum Schlusspfiff.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28