Familie in St. Johann in Salzburg auf einer Blumenwiese

Positiver Blick in die Zukunft

Salzburg bereit für Sommersaison

Ab Mittwoch, 19. Mai dürfen Beherbergungs-und Gastronomiebetriebe wieder öffnen.

In wenigen Stunden ist der mehr als sechs Monate andauernde Tourismus-Lockdown in Österreich beendet. Im SalzburgerLand und seinen Regionen ist die Nachfrage nach Urlaub groß. Nachhaltige Urlaubstrends und wie sich die Touristiker*innen auf diese besondere Saison vorbereiten, war Thema bei einem Medientermin in Salzburg. Die Situation für die vielen familiengeführten Tourismusbetriebe im SalzburgerLand wahrlich keine leichte –das weiß niemand besser als Landeshauptmann Wilfried Haslauer: „Wer hätte jemals erwartet, dass wir eine ganze Wintersaison lang keine Urlaubsgäste bei uns begrüßen dürfen“,sagt er am Montag bei einem Medientermin in Salzburg. „Für unsere Gastgeberinnen und Gastgeber mit Herz und Seele ist das natürlich auch finanziell eine große Herausforderung. Mit den umfangreichen Unterstützungsmaßnahmen sowohl vom Bund als auch vonseiten des Landes können wir aber die Folgen der Pandemie für die so wichtige Salzburger Tourismuswirtschaft bestmöglich abfedern.“ Ein großer Dank des Landeshauptmanns gilt aber auch den Seilbahnen, die trotz der schwierigen Situation einen Skibetrieb im Winter aufrechterhalten haben, „obwohl sie natürlich harte Einschnitte beim Umsatz hinnehmen mussten. Dass sie den Salzburgerinnen und Salzburgern ebenso wie unseren treuen Tagesgästen aus den angrenzenden Bundesländern ihren geliebten Skisport in der freien Natur ermöglicht haben, wird sich langfristig bezahlt machen.“

 

Qulle: SalzburgerLand