Russen als erster Härtetest

Start der Mini-WM

Russen als erster Härtetest

Eine Mannschaft, wie auch schon mehrfach von den ÖFB-Kickern betont, die in keinem Fall zu unterschätzen ist, die sich seit Monaten intensiv auf ihr Heimturnier vorbereitet. "Russland hat eine Heim-WM vor der Brust, wo sie liefern müssen und wodurch die Erwartungshaltung und der Druck dementsprechend hoch sind. Das wollen sie auch in den nächsten Freundschaftsspielen zeigen", unterstrich Kapitän Julian Baumgartlinger, der mit der bisherigen Vorbereitung auf das kommende Länderspiel-Triple sehr zufrieden ist: "Wir haben jetzt viermal gut und konzentriert trainiert. Wir freuen uns auf die kommenden Spiele in tollen Stadien gegen attraktive Gegner."

 

„Wollen erfolgreich sein“

Einer, der schon in den Startlöchern scharrt, ist West Ham-Leistungsträger Marko Arnautovic. Das ist dem 29-Jährigen, der sich laut eigenen Angaben wie ein 23-Jähriger fühlt, anzusehen. "Natürlich warten auf uns drei schwierige Aufgaben, aber wir wollen in keinem Fall ein Sparringspartner sein. Unser Ziel ist es auch in diesen Spielen erfolgreich zu sein und dafür werden wir alles geben. Es wird extrem schwer, aber wir sind bereit für diese Herausforderungen. Danach wissen wir, wo wir stehen und woran wir noch arbeiten müssen", so Arnautovic, der ebenfalls hervorhob, dass man sich auf einem guten Weg befindet.

 

„Darauf arbeitet man Fußballer hin“

Dort hakt auch David Alaba ein, für den die Entwicklung der Mannschaft positiv nach oben zeigt und wie seine Teamkollegen auf diesem Pfad bleiben will. Darum wird vorerst der komplette Fokus auf das nächste Spiel gelegt: "Wir werden uns bestmöglich vorbereiten, um unserer Serie fortzusetzen. Bereits gegen Slowenien und Luxemburg konnten wir die Vorgaben gut umsetzen. Natürlich braucht es noch seine Zeit bis wir alles perfektioniert haben, aber die Richtung stimmt." Für den Bayern-Akteur sind solche Begegnungen, auch wenn es "nur" Freundschaftsspiele sind, jene Momente, „worauf man als Fußballer hinarbeitet und wo die Motivation dementsprechend groß ist“.

Allerdings ist Alaba für die heutige Partie weiterhin fraglich.

 

Quelle: ÖFB

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt K'MARO FEMME LIKE YOU
Nächster Song STEVE MILLER BAND / ABRACADABRA

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum