Ronaldo zu Juve?

Mega-Transfer

Ronaldo zu Juve?

Es wäre der Transfer-Kracher des Sommers: Superstar Cristiano Ronaldo steht vor einem Wechsel zu Italiens Serienmeister Juventus Turin. Lange galten Manchester United oder Paris St. Germain als Favoriten auf eine Verpflichtung des Portugiesen. Inzwischen soll es aber bereits eine mündliche Einigung zwischen Real Madrid und Juventus geben.

Der Grund für den Wechselwunsch Ronaldos liegt einerseits in der mangelnden Wertschätzung in Madrid, andererseits in einem bewegenden Moment, den Ronaldo im Frühjahr bei Juventus erlebt hat.

Nachfolge-Kandidaten

Real bietet Ronaldo angeblich nur 25 Millionen Euro Gehalt, eine Summe, die ihn "irritiert" habe. Die Marca zitiert Ronaldo: "Mein Kopf kann nicht mehr. Ich fühle mich ungeschützt. Wenn ich einen Monat nicht treffe, pfeifen mich die Zuschauer in Bernabéu aus, und der Verein fängt an, über meinen Nachfolger und Transfers zu reden." Hintergrund: Real hat zwar am Mittwoch ein Angebot für Neymar und Mbappé dementiert, die Namen geistern aber seit Monaten durch das Bernabéu-Stadion.

In Turin dagegen erlebte Ronaldo im Frühjahr einen bewegenden Moment: Als er im Champions-League-Viertelfinale per Fallrückzieher traf, bekam er sogar von den gegnerischen Fans Applaus. Ein ungewohnter Moment für den Portugiesen: "Danke, Grazie, Italien. Danke an all die fantastischen Fans von Juve. Was sie für mich getan haben, war einfach unglaublich. Das ist mir in meiner Karriere noch nie passiert. Einfach Wahnsinn. Unglaublich."

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28