Salzburg Rollstuhltaugliche Tennisanlage

Sportstadt Salzburg

Rollstuhltaugliche Tennisanlage eröffnet

Erste vollständig rollstuhltaugliche Tennisanlage in Maxglan eröffnet - Wichtiges Zeichen für Tennissport und Barrierefreiheit

Auf der ASKÖ Sportanlage in Maxglan entstanden in den vergangenen Monaten fünf Allwetter-Tennisplätze, mit den vorhandenen drei Hallenplätzen stehen damit acht rollstuhltaugliche Tennisplätze zur Verfügung. Die Gesamtkosten betragen 340.000 Euro, 250.000 Euro davon stellt die Stadt Salzburg, 69.000 Euro das Land Salzburg bereit, den Rest übernimmt die ASKÖ. Sport-Ressortchef und Bürgermeister-Stellvertreter Bernhard Auinger ist hoch erfreut. „Die Anlage ist ein klares Bekenntnis zum Behinderten- und zum Tennissport generell. Tennis ist im Aufwind, daher ist diese Anlage auch für die Zukunft eine wichtige und notwendige Investition. Neben der bereits gegebenen Barrierefreiheit für Hallentennis, bin ich stolz, dass wir am Standort Maxglan nun auch rollstuhlgeeignete Außenplätze zur Verfügung haben.“

Möglich wurde diese richtungsweisende Generalsanierung durch die finanzielle Unterstützung von Stadt und Land Salzburg. Dazu Sport-Landesrat Stefan Schnöll: „Die Weiterentwicklung der Tennisanlagen im gesamten Bundesland ist angesichts des steigenden Tennis-Booms enorm wichtig. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir gemeinsam mit der Stadt Salzburg die Anlage ausbauen konnten. Mit dem neuen Belag bringen wir den Tennisplatz auf den neusten Stand der Technik“.

Vor mehr als 20 Jahren wurde die ASKÖ-Sportanlage an der Karolingerstraße errichtet, durch die intensive Nutzung war eine Generalsanierung der fünf Sand-Tennisplätze nun dringend notwendig. „Nach zahlreichen Gesprächen mit dem Nutzerverein TC ASKÖ Maxglan, dem Salzburger Tennisverband und dem Behindertensportverband haben wir uns zu einer modernen Platzvariante entschlossen, die unzählige Vorteile bietet“, so ASKÖ Präsident Gerhard Schmidt.

Der neue Belag ermöglicht es nun auch Rollstuhl-Tennisspieler*innen ihren Sport uneingeschränkt auszuüben. Neben den deutlich geringeren Betriebskosten und weniger Wartungsaufwand, können die Plätze nun fast ganzjährig bespielt werden.

Unter Federführung des Architekturbüros Labacher wurden fünf moderne Allwetter-Plätze durch die Firma Swietelsky errichtet. 2961 Quadratmeter Belag der Sorte „Porplastic Red Clay Pro“ wurden aufgetragen, dieser trocknet rascher und ist schneller wieder einsatzfähig als herkömmlicher Belag.

Nun kann die Freiluft Tennis-Saison 2021 für die Tennisspieler*innen - mit und ohne Handicap – in Maxglan starten.

Der TC ASKÖ Maxglan verfügt aktuell über mehr als 200 Mitglieder und ist Hauptnutzer der Anlage, die aber auch vom Salzburger Behindertensportverband für Rollstuhltennis genutzt wird. Dieser veranstaltet von 10. bis 12. September 2021 ein erstes nationales Rollstuhltennis-Turnier in Maxglan.

 

Quelle: Stadt Salzburg