Roger Cicero ist tot

Hirninfarkt mit 45

Roger Cicero ist tot

Der Jazzsänger wurde nach seinem letzten Live-Auftritt im Bayerischen Fernsehen mit akuten neurologischen Symptomen ins Krankenhaus gebracht. Sein Zustand verschlechterte sich dort rapide. Er starb am Abend des 24. März, ohne wieder Bewusstsein erlangt zu haben, im Kreise seiner Lieben. Er hinterlässt einen 7 – jährigen Sohn

Unendliche Trauer

Der Sänger erlitt schon im November ein akutes Erschöpfungssymptom, durch den Verdacht auf Herzmuskelentzündung hat er alle Konzerttermine bis Ende 2015 abgesagt. Er wollte die ausverkaufte Tour im April mit neuer Energie nachholen und hatte in den vergangenen Wochen noch zahlreiche Auftritte für sein Album "Cicero sings Sinatra" gegeben. Für dieses aktuelle Projekt und auch für „The Roger Cicero Jazz Experience“  war er jeweils für den Echo 2016 nominiert.

Das Management schrieb in einer Pressemitteilung: "Wir sind fassungslos und unendlich traurig. Unser Mitgefühl gilt in erster Linie seiner Familie". Außerdem wünscht die Familie keine Kondolenzbriefe. Roger Cicero würde sich sicher über eine Spende für die Organisation SAVE THE CHILDREN freuen, die er jahrelang unterstützt hat und die ihm sehr am Herzen lag.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28