Richtiges Verhalten bei Sturmwarnungen

Tipps und Tricks

Richtiges Verhalten bei Sturmwarnungen

In der Nacht auf Freitag war der starke Wind nicht zu überhören. Fast schon stürmisch ging es in Salzburg zu. Durch das Tief, das nach Salzburg kommt, wird bis Sonntag noch starker Wind erwartet. Mit einer Windgeschwindigkeit bis zu 90 km/h ist zu rechnen. Doch was tun, damit man gut vorbereitet ist, wenn ein Sturm angekündigt wird? Wie man sich richtig verhält und wissenswerte Tipps, haben wir für Sie zusammengefasst.

  • Einer der wichtigsten Tipps ist es informiert zu bleiben. Schalten Sie Ihr Radio ein und lauschen Sie den Wettervorhersagen, um Anweisungen folgen zu können.
  • Bevor der Sturm losgeht, sollten Sie Ihr Haus sichern. Freistehende Gegenstände sollten ins Haus gebracht werden, schließen Sie Sonnenschirme, Fenster sollten auch verschlossen sein.
  • Damit es auch zu Hause sicher zugeht, sollten Sie Netzstecker von Fernsehgeräten und Computern ausstecken. Falls der Strom ausgehen sollte, können Sie sich Kerzen, Taschenlampen und ähnliches bereitstellen.
  • Der sicherste Ort an dem man sich aufhalten kann, ist ein Gebäude. Falls Sie sich bei starkem Regen und Blitz doch draußen aufhalten, sollten sie in die Hocke gehen, die Füße parallel und eng zusammennehmen und auf den Zehenspitzen verweilen.
  • Falls Sie sich gerade im Auto befinden, sollten Sie sich einen geschützten Bereich suchen. Sonst ist der sicherste Platz für Ihr Auto die Garage, vermeiden Sie das Auto unter Bäume abzustellen.
  • Wenn der Sturm endlich vorbei ist, sollten Sie das Haus auf Schäden überprüfen.
Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28