Rekordtemperatur auf der Schmittenhöhe

Herbst in Salzburg

Rekordtemperatur auf der Schmittenhöhe

Grund für die momentan extrem milde Luft im Alpenraum ist das Hoch „Tomoka“. Im November war es noch nie so warm auf den Bergen. Heute konnte man um 10 Uhr auf der Schmittenhöhe im Pinzgau fast 17 Grad messen, was einen Novemberrekord darstellt. Die Schmittenhöhe befindet sich auf 1.953 Metern Seehöhe, wo der bisherige Rekord im Jahr 1966 bei 15,2 Grad lag.

Höhere Temperaturen als im Sommer

Sogar an Sommertagen kann es auf der Schmittenhöhe kühler sein als jetzt. Im Tal in Zell am See wurden zu selben Zeit nur vier Grad gemessen.

Das Hoch „Tomoka“ bestimmt die nächsten Tage weiterhin die Temperaturen im Alpenraum. Dies führt auch verstärkt zu dem Phänomen, dass im Tal niedrigere Temperaturen zu verzeichnen sind und ab über 800 Metern Seehöhe teilweise sogar Temperaturen bis zu 22 Grad.

Die trockenen Luftverhältnisse bieten eine optimale Möglichkeit zur Fernsicht – es herrscht also perfektes Wanderwetter.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt KELLY CLARKSON HEARTBEAT SONG
Nächster Song MADONNA / PAPA DON'T PREACH

Fotoalbum 1 / 28