Red Bull wirft Pacult raus

Neuer Trainer für RB Leipzig

Red Bull wirft Pacult raus

RB Leipzig ist seit seiner Gründung von der untersten Liga nach oben marschiert. In den vergangenen Saisonen wurde der Aufstieg in die Dritte Liga jedoch stets verpasst. Ex-Rapid Trainer Peter Pacult hätte dies in der abgelaufenen Spielzeit erledigen sollen, jedoch erfolglos. Im Rahmen der globalen Umstrukturierung in der Fußballabteilung von Red Bull muss er jetzt seinen Stuhl räumen. Ihm folgt Alexander Zorniger nach.

Der 44-Jährige, der zuletzt die Ausbildung zum DFB-Fußball-Lehrer als Lehrgangsbester abgeschlossen hat, war zuvor für die Geschicke beim Süd-Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach verantwortlich.
Mit starkem Offensivfussball sorgte die Mannschaft von Zorniger für viel Furore und verpasste nach einer beeindruckenden Saison nur knapp den Aufstieg in die 3. Liga.
Der zweite Platz im Endklassement ist gleichzeitig auch der größte Erfolg der noch jungen Vereinsgeschichte der Aspacher, die der scheidende Chefcoach darüber hinaus auch in die erste Runde des DFB-Pokals führte.
Vor seiner Zeit bei der SG war Zorniger von 2002 bis 2009 beim 1. FC Normannia Gmünd tätig, mit denen er den Aufstieg von der Verbandsliga in die Oberliga Baden-Württemberg realisierte und in dieser Spielklasse etablierte.
Im Anschluss fungierte der heute 44-Jährige vom 1.7. bis 7.12.2009 als Co-Trainer von Markus Babbel beim Bundesligisten VfB Stuttgart, ehe er zu Beginn der Spielzeit 2010/2011 die Verantwortung bei der SG Sonnenhof Großaspach übernahm.

In Leipzig soll Zorniger nun dafür sorgen, dass die Roten Bullen den nächsten Entwicklungsschritt machen und neben begeisterndem Fußball auch das große Ziel Aufstieg verwirklichen, heißt es heute in einer Aussendung des Vereins.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28