RBS vs. Mattersburg

Bundesliga

RBS vs. Mattersburg

Die Bullen zittern sich gegen Mattersburg zu einem 3:2-Sieg.

Fan-Watschn. "Düdelingen ist vorbei - es war die reinste Sauerei - nun habt ihr keine Wahl - holt Titel und Pokal" war gestern in der Bullenarena auf Plakaten im Fansektor zu lesen. Und die Mannschaft hat zumindest in der ersten Hälfte auf die Aufforderung reagiert. Spritzig und siegeswillig standen die Bullen am Platz und sorgten durch Franz Schiemer und Jonatan Soriano für einen passablen 2:0 Vorsprung.

Mattersburg kam zurück. Doch die Burgenländer stellten kurz vor der Pause durch den Anschlußtreffer noch auf 2:1. Das hat die Salzburger offenbar etwas aus der Fassung gebracht, über weite Strecken in Hälfte 2 waren die Mattersburger die spielbestimmende Mannschaft - schafften sogar noch auf 2:2 zu stellen.

Zarate richtets. Der eingewechselte Gonzalo Zarate ist es schließlich, der Red Bull Salzburg mit dem Treffer zum 3:2 den erlösenden Sieg nach dem Düdelingen-Desaster beschert.

Nächste Woche müssen die Roten Bullen zum WAC.