Raubüberfall auf Trafik in Kuchl

200 Euro Beute

Raubüberfall auf Trafik in Kuchl

Der bewaffnete Mann stürmte Mittwochabend in die Trafik Bernhofer mitten im Ortszentrum und forderte Geld von der Trafikantin. Die Frau gab dem jungen Räuber ein Bündel von Zehn-Euro-Scheinen.

Großfahndung der Polizei in Kuchl

Mit einer Pistole bewaffnet überfiel der junge Täter die Trafik. Er soll die Trafikantin bedroht und nach Geld verlangt haben. Die Verkäuferin gab ihm 200 Euro. Danach flüchtete der Täter. Die Verkäuferin dürfte einen Schock erlitten haben. Denn die Angestellte verkaufte nach dem Raub noch weiter und rief die Polizei erst relativ spät.

Zeugin verfolgt Räuber

Andere Kunden haben den Vorfall sehr wohl bemerkt. Eine Zeugin verfolgte sogar den Täter noch über eine kurze Strecke. Sie beobachtete, wie er Richtung Bahnhof davonlief. Nachdem die Polizei eine halbe Stunde nach dem Überfall bei der Trafik eingetroffen war, machten sich mehrere Beamte auf um den Täter zu suchen. Sämtliche Streifen im Bezirk fahndeten nach dem Räuber. Eine konkrete Spur konnten sie aber nicht mehr aufnehmen.

Täterbeschreibung der Trafikantin

Die betroffene Trafikantin konnte der Polizei aber eine Täterbeschreibung geben. Der gesuchte Räuber ist 20 bis 25 Jahre alt, 170 cm groß und schlank, er war schwarz gekleidet und maskiert mit einem blau gemusterten Tuch und einer schwarzen Wollhaube. Zum Zeitpunkt des Überfalls hat er angeblich auch eine Brille getragen. Eine Überwachungskamera gibt es in dem Geschäft nicht.

Hohe Strafe für jungen Räuber

Das Landeskriminalamt wird nun den Fall übernehmen, Kriminaltechniker sicherten gestern noch die Spuren am Tatort. Sollte der Mann geschnappt werden, droht ihm eine Freiheitsstrafe von bis zu 15 Jahren für schweren Raub.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ALLE ACHTUNG MARIE
Nächster Song MADONNA / LA ISLA BONITA

Fotoalbum 1 / 28