Raffl macht Jubiläum zum Heimsieg

EC Red Bull Salzburg

Raffl macht Jubiläum zum Heimsieg

Salzburgs Kapitän Thomas Raffl erzielte vor 3.112 Zuschauern beide Tore der Red Bulls und erzwang die Entscheidung erst 10 Sekunden vor Ende der Verlängerung. Die Red Bulls freuten sich über zwei hart erkämpfte Heimpunkte und krönten damit auch ihr 1.000. Liga-Spiel. 

Im mit Spannung erwarteten Duell der Red Bulls gegen die spusu Vienna Capitals gab es kein großes Abtasten. Die Gäste prüften sofort nach dem Eröffnungsbully die Salzburger Abwehr und wenig später waren auch die Hausherren in der Partie. Die Red Bulls, wieder ohne die Rekonvaleszenten Julian Klöckl und Alexander Rauchenwald, hatten in der 4. Minute die erste große Chance, als Kapitän Thomas Raffl aus dem halbhohen Slot abzog. In der 5. Minute tauchte plötzlich Wiens Julian Großlercher in Unterzahl vor Salzburgs Goalie Jean-Philippe Lamoureux auf, der blieb Sieger in diesem 1 gegen 1 und im Gegenzug traf Thomas Raffl zur 1:0-Führung, ließ im Powerplay den Wiener Torhüter Ryan Zapolski mit einem Haken aussteigen.

JP Lamoureux hielt auch bei 3 gegen 5 etliche gute Schüsse, konnte aber bei dem Tor nach Gestocher vor seinem Kasten nichts machen. Zur ersten Pause stand es 1:1.  

Nach weiteren spannenden 20 Minuten, in denen sich die Teams keinen Zentimeter Eis schenkten, hinten aber sehr aufmerksam agierten, blieb es beim 1:1.   

Im Schlussabschnitt waren Chancen anfangs Mangelware, bei den Angriffen fehlte auf beiden Seiten oft der letzte Pass, immer wieder landeten Zuspiele direkt beim Gegner. Das Spiel war weiter von teilweise hektischen Szenen und unnötigen Scheibenverlusten geprägt. In der Endphase wurde es wieder spannend, die Red Bulls forcierten das Tempo und fuhren einige gefährliche Angriffe, hatten aber auch hinten weiterhin alle Hände voll zu tun.  

Schließlich ging es in die Verlängerung, in der beide Teams mehrere Chancen auf die Entscheidung hatten. Insgesamt drückten die Wiener etwas mehr als die Red Bulls. Doch 10 Sekunden vor Schluss landete die Scheibe im Slot bei Thomas Raffl, der nicht lang fackelte und aus kurzer Distanz zum zweiten Mal einnetzte. Die Red Bulls gewannen damit ihr Jubiläumsspiel glücklich gegen starke Vienna Capitals mit 2:1 nach Verlängerung und konnten den Vorsprung an der Tabellenspitze sogar noch auf sieben Punkte ausbauen. 


Erste Bank Eishockey Liga
EC Red Bull Salzburg – spusu Vienna Capitals  2:1 (1:1, 0:0, 0:0) OT
Tore: Raffl (6./PP, 65.) resp. Wall (19./PP2)

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28