Putins Vorboten sind schon da

Staatsbesuch in Wien

Putins Vorboten sind schon da

Der heutige Arbeitsbesuch von Wladimir Putin ist die erste des russischen Staatsoberhaupts in einem EU-Staat seit seiner Wiederwahl im März - er war seitdem nur in der Türkei. Und es ist auch die erste Auslandsreise in den Westen seit der Affäre Skripal. Präsident Putin war schon fünfmal offiziell in Österreich.

 

Eine erste Vorhut des russischen Präsidenten ist dabei bereits gestern in Wien eingetroffen. Eine IL-76, ein gigantisches russischen Transportflugzeug, hat Putins neue Hightech-Staatskarosse nach Wien gebracht.  Die "Cortege"-Limousine setzt dabei auf vollkommene Sicherheit. Der 600 PS starke Wagen ist Made in Russia und löst damit Mercedes als Präsidenten-Fahrzeug ab.

 

Riesiges Sicherheitsaufgebot

Insgesamt schützen mehr als 800 Soldaten den russischen Präsidenten bei seinem Aufenthalt in Wien. Zusätzlich sind bis zu 150 Garde-Soldaten bei seiner Begrüßung im inneren Burghof der Hofburg zu seinen Ehren im Einsatz.  

Eingesetzt würden außerdem 17 Militärluftfahrzeuge - zehn Flugzeuge und sieben Hubschrauber.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt MAROON 5 MEMORIES
Nächster Song THE WEEKEND / BLINDING LIGHTS

Fotoalbum 1 / 28