Putin in Wien gelandet!

Treffen mit VdB

Putin in Wien gelandet!

Offiziell ist es „nur“ ein Arbeitsbesuch bei Präsident Van der Bellen und Kanzler Kurz. Putins Staatsvisite hat aber Symbolkraft: Es ist sein erster Auslandsbesuch seit ­seiner Wiederwahl als Präsident. Auch braucht Putin ­Österreichs Schützenhilfe bei der Aufhebung der EU-Sanktionen. Ende Juli muss die EU nämlich neu entscheiden, ob Europa die Strafmaßnahmen gegen Moskau verlängern will. Zu diesem Zeitpunkt hat Österreich den EU-Ratsvorsitz.

Auftakt bei Präsident Van der Bellen

➔ Delegation. Putin bleibt nur neun Stunden in Wien. Die hochkarätige Wirtschaftsdelegation, die ihn begleitet, kam aber schon gestern an. In der Hofburg wurde der 50. Jahrestag des Beginns der Erdgaslieferungen nach Österreich gefeiert. Die Gaslieferungen stiegen allein im Vorjahr auf die Rekordmenge von 9,1 Milliarden Kubikmeter.

➔ Militärische Ehren: Punkt 13 Uhr hätte Putin in Wien landen sollen, doch der russische Präsident verspätete sich um etwa eine halbe Stunde. Mit seiner eigens eingeflogenen Staatskarosse geht’s über die (kurzfristig) gesperrte Flughafenautobahn in die Hofburg. Somit wird er gegen 14.00 Uhr im Inneren Burghof von Präsident Van der Bellen mit alle militärischen Ehren empfangen werden. Danach folgt ein zweistündiges Gespräch mit VdB: „Man muss im Dialog mit Russland bleiben“, so der Präsident über den Putin-Besuch.

1.000 Polizisten und Soldaten werden im Einsatz sein, 17 Jets und Hubschrauber über Wien kreisen. Alarmstufe Rot während des Besuches.

18.00 Uhr: Kurz und Vize Strache mit Putin im Dialog

➔ Guter Freund: Gegen 17.30 Uhr soll Putin ins Kanzleramt wechseln und Kurz und Vize Strache treffen. Strache hatte in ÖSTERREICH seine Forderung bekräftigt, „die leidigen Sanktionen gegen Russland zu beenden“. Im offiziellen Papier Österreichs heißt es dagegen, dass Wien die harte EU-Linie gegen Russland mittrage. Zugleich sei es aber extrem wichtig, so Außen­ministerin Kneissl, „sämtliche Dialogkanäle mit Russland offen zu halten“.

➔ Geld & Kultur: Nach Kanzleramt und Kranzniederlegung am Schwarzenbergplatz wird Putin in der Wirtschaftskammer als Stargast sprechen. Mehrere Hundert russische und Austro-Unternehmer treffen hier aufeinander.

Letzter Höhepunkt ist ab etwa 20.15 Uhr ein Besuch von Putin und VdB im Kunsthistorischen Museum. Sie eröffnen die Ausstellung, „Die Eremitage zu Gast – Meisterwerke von Botticelli bis van Dyck“. 14 Gemälde aus St. Petersburg werden gezeigt. Etwa um 23.30 Uhr fliegt Putin wieder zurück nach Moskau. (wek)

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt AVEC UNDER WATER
Nächster Song COLDPLAY / PARADISE

Fotoalbum 1 / 28