Prozess nach Massenpanik

Vor dem Richter

Prozess nach Massenpanik

Eine Massenpanik ist im vergangenen Dezember in der Lokalmeile in Wals-Himmelreich ausgebrochen. Zwei Gäste haben in einem Lokal um sich geschossen und randaliert.

Was ist passiert?

Wohl aus Wut wegen ihres Rausschmisses aus dem Nachtlokal sind die beiden 23-jährigen Angeklagten völlig durchgedreht. Am Parkplatz hat einer der beiden mit einer Gaspistole einen Schuss abgefeuert. Dann soll er dem Lokalbesitzer die Pistole vorgehalten haben. Sein Freund hat laut Anklage den Türsteher und den Besitzer noch mit Gegenständen beworfen. Auch im Lokal hat er auf eine Glastür eingeschlagen. Einer der beiden hat dann sogar im Lokal mehrere Schüsse abgegeben.

Bei den mehr als 100 Gästen ist eine Massenpanik ausgebrochen. Alle haben versucht so schnell wie möglich ins Freie zu gelangen. Zwei Personen sollen dabei auch verletzt worden sein. Die beiden 23-Jährigen wurden vor Ort noch festgenommen.

Die beiden Angeklagten sind bereits mehrfach einschlägig vorbestraft. Sie sind Mitglieder der Pongauer Bande „La Familia“ und wurden schon vor drei Jahren verurteilt.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28