Trotz Corona-Quarantäne mit Zug verreist: 29-Jähriger verurteilt

Blutiger Ehestreit

Prozess in Saalfelden

Wegen versuchten Mordes steht 60-jährige heute vor Gericht.

Am Silvesterabend des vergangenen Jahres kam es zu einer Bluttat zwischen einem Ehepaar. Die Frau soll ihren Ehemann mit einem Küchenmesser in Saalfelden attackiert haben. Über 40 Jahre waren die beiden verheiratet, am Abend des letzten Tages im Jahr ist die Lage jedoch in ihrer Wohnung eskaliert. Die Angeklagte soll mit über 2,3 Promille im Blut ihren Gatten mit einem 20 cm langen Jausenmesser angegriffen haben. Der Mann erlitt bei der Tat schwere Bauchverletzungen und wurde ins Krankenhaus Zell am See gebracht. Zudem soll auch er betrunken gewesen sein.

Die Frau bestreitet bisher jeden Tatvorwurf. Sie hat ausgesagt, ihr Mann sei ihr ins Messer gelaufen, als sie gerade Fleisch für das Silvester-Fondue vorbereitet hatte. Heute steht der Prozess gegen die 60-jährige Frau an.